Ausbildungslehrgang für Verbandsschiedsrichter und Verbandsschiedsrichter am Tisch

vom  Freitag, 11. Mai 2018 bis Sonntag, 13. Mai  2018 findet in Blaustein-Herrlingen ein Ausbildungslehrgang für Verbandsschiedsrichter statt.

Siehe hierzu die  Ausschreibung (pdf) >>> und außerdem hier noch ein Flyer (pdf) >>> für die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter (VSR). Darin werden viele typische Fragen beantwortet, unter anderem die Voraussetzungen für die Ausbildung, der prinzipielle Ablauf des Lehrgangs, der Inhalt der Ausbildung und die abschließende Prüfung. Außerdem die Aufgaben und Karrieremöglichkeiten.

Es wird in diesem Jahr auch wieder eine spezielle Ausbildung für VSR nur am Tisch (VSRaT) stattfinden, quasi als möglicher Einstieg. Die Lizenz gilt auch nur maximal 2 Jahre, kann allerdings mit einem Aufbaulehrgang spätestens im zweiten Jahr zu einem VSR aufgewertet werden. Auch hierzu die Ausschreibung (pdf) >>> für den nächsten Ausbildungslehrgang sowie einen entsprechenden Flyer (pdf) >>>

Die Prüfung (schriftlich, mündlich und praktisch) findet jeweils am Sonntag, 17. Juni 2018 statt.

Die Anmeldung für Lehrgänge muss bis spätestens 29. April 2018 erfolgen, näheres siehe Ausschreibungen.

Gruß
Heiko Kaiser – Ressortleiter Schiedsrichter

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/ausbildungslehrgang-fuer-verbandsschiedsrichter-und-verbandsschiedsrichter-am-tisch-2/

Einladung – 34. Reutlinger Tischtennis Stadtmeisterschaften

Liebe Tischtennisfreunde,

wir möchten Euch ganz herzlich zu den 34. Reutlinger Tischtennis Stadtmeisterschaften einladen.
In diesem Jahr findet das Turnier an folgendem Termin statt:

12. / 13. Mai 2018

Im Flyer (pdf) >>> findet Ihr alle weiteren Infos rund um das Turnier.
Wir freuen uns schon auf Euch und auf die spannenden Spiele zur Findung der Reutlinger Stadtmeister 2018.

Bei Rückfragen sind wir jederzeit unter stadtmeisterschaften@gmx.net zu erreichen.

Sportliche Grüße,
Tischtennis Abteilung – TSV Altenburg

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/einladung-34-reutlinger-tischtennis-stadtmeisterschaften/

Einladung 46. Laupheimer Stadtmeisterschaften

Hallo Tischtennisfreunde,

anbei die Ausschreibung für die 46. Laupheimer Stadtmeisterschaften im Tischtennis.
Das Turnier findet am 12. und 13. Mai 2018 für Jugendliche als auch für Aktive statt und ist TTR relevant.
Alle weiteren Infos könnt Ihr der Ausschreibung (pdf) >>> entnehmen.

Meldungen können an meldung.laupheimer.sm@gmail.com über mytischtennis.de oder über die Turnierverwaltung im Click-tt erfolgen.

Ich freue mich viele von Euch persönlich in Laupheim zu begrüßen. 

Preisgelder (pdf) >>>

Mit sportlichem Gruß
Wladimir Klein

Abteilungsleiter Tischtennis – TSV Laupheim 1862 e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/einladung-46-laupheimer-stadtmeisterschaften/

Spielberichte vom 14. und 15.04.2018

Damen Landesliga

SV Erlenmoos – PSV Heidenheim 8:1

Deutliche Niederlage der PSV Damen im letzten Saisonspiel

Lediglich das Doppel Fleißner/Sträßle konnte an diesem Tag punkten wobei das andere Doppel kampflos an Erlenmoos ging.
Beim Stand von 1:1 gingen die nächsten 3 Spiele an Erlenmoos. Durch das im Anschluss kampflos abgegebene Spiel erhöhte Erlenmoos sogar auf 5:1. Danach verloren Moni Fleißner und Susi Eckstein ihre Spiele erst knapp im fünften Satz. Auch das nächste Spiel ging kampflos an die Gastgeber und somit war die 8:1 Niederlage besiegelt. Den Klassenerhalt sicherten sich die PSV Damen schon am vergangenen Wochenende und im September starten die Heidenheimerinnen mit neuer Spielerin in die nächste Landesliga-Saison.


Herren Landesliga

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-14-und-15-04-2018/

Spielberichte vom 07. und 08.04.2018

Damen Verbandsliga

Am Wochenende hatten die Untergröninger Damen zwei Auswärtsspiele bei den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Verbandsliga zu bestreiten. Am Samstag führte die Reise zum TSV Herrlingen und am Sonntag stand die Partie bei der SpVgg Gröningen-Satteldorf auf dem Programm.

 TSV Herrlingen II – TSV Untergröningen 8:1

Zwei Punkte wollte man auf Seiten des TSV aus dem Wochenende mitnehmen. Daraus wurde dann leider nichts, dies lag vor allem an einem rabenschwarzen Samstag, trotz herrlichem Frühlingswetter in Herrlingen. Bei den Herrlingerinnen, welche nach diesem Wochenende neben dem SC Berg als Absteiger feststehen, brachten die Kochertälerinnen keinen Ball auf den Tisch respektive keinen Fuß auf den Boden und erhielten eine schmerzhafte 1:8 Abfuhr.

In den Eingangsdoppeln verloren Clara Nieto und Miriam Kuhnle klar mit 0:3 gegen Corinna Pawlitschko und Edith Karl während Nina Feil und Laura Henninger gegen Maike Lenz und Patrizia Ott im 5.Satz ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren mussten.
Zum Auftakt der Einzel dann nochmals eine 2:3 Niederlage von Laura Henninger gegen Maike Lenz; am anderen Tisch ging das Spiel von Nina Feil gegen Edith Karl im Entscheidungssatz auch in die Satzverlängerung – diesmal mit 16:14 und damit dem besseren Ende für die Kochertälerin und insgesamt zum 1:3 Anschlusstreffer. Leider ist der Rest des Spiels schnell erzählt; das hintere Paarkreuz mit Clara Nieto und Miriam Kuhnle verlor jeweils mit 1:3 gegen Patrizia Ott bzw. Corinna Pawlitschko zum Spielstand von 1:5. Eine 0:3 Niederlage von Nina Feil gegen Maike Lenz und die anschließenden 1:3 Niederlagen von Laura Henninger (gegen Edith Karl) und Clara Nieto (gegen Corinna Pawlitschko) beendeten nach 2 Stunden das Spiel mit einer “1:8-Klatsche“.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil/Laura Henninger, Clara Nieto/Miriam Kuhnle
Einzel: Nina Feil(1), Laura Henninger, Clara Nieto, Miriam Kuhnle

SpVgg Gröningen-Satteldorf – TSV Untergröningen 7:7

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-07-und-08-04-2018/

1. Leinzeller Clickball-Turnier

Hallo ihr Tischtennis-Begeisterten,

Der TTC Leinzell veranstaltet am 9. Juni 2018 das

1. Leinzeller Clickball-Turnier

Mehr dazu findet ihr in der Einladung (pdf) >>>

Es wünscht Euch viel Spaß dabei
Norbert Nowotny – Webmaster TTVWH Bezirk Ostalb

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/1-leinzeller-clickball-turnier/

Spielberichte vom 24. und 25.03.2018

Damen Verbandsliga

DJK Sportbund Stuttgart II – TSV Untergröningen 7:7

Entscheidende Phase um den Verbandsliga-Klassenerhalt gestartet

 

Miria, Kuhne TSV Untergröningen

Zündete den Turbo – Miriam Kuhnle

Eine wichtige Begegnung stand für die Damen des TSV Untergröningen am Wochenende auf dem Programm; die Reise führte in die Landeshauptstadt zum Mitabstiegskandidaten DJK Sportbund Stuttgart.

Zu Beginn konnten Clara Nieto und Miriam Kuhnle nach einem 0:2 Satzrückstand und großem Kampf die Doppel-Partie gegen Antje Schoknecht und Jasmin Hagdorn noch drehen und im 5.Satz für sich entscheiden. In der anderen Box verloren Nina Feil und Laura Henninger ihr Doppel mit 0:3 gegen Anja Eichner und Simone Wenninger zum 1:1 Zwischenstand.
Auch im vorderen Paarkreuz dann eine Punkteteilung. Laura Henninger fand gegen das Offensivspiel von Anja Eichner kein Gegenmittel (1:3), während Nina Feil das Spiel gegen Alina Klöpfer über weite Strecken deutlich im Griff hatte (3:0). Miriam Kuhnle kam zu Beginn ihres Spiel mit den Aufschlägen ihrer Gegnerin Simone Wenninger nicht klar und lag schnell mit 0:2 zurück ehe sie besser ins Spiel fand , dann aber nach Führung in Satz 4 mit unglücklichen Ballwechseln eine 1:3 Niederlage einstecken musste. Im Spiel zwischen Clara Nieto und Antje Schoknecht lag die Kochertälerin im Entscheidungssatz bereits mit 4:8 in Rückstand, hatte mehrere Matchbälle gegen sich, behielt die Nerven und gewann mit 22:20! den Entscheidungssatz und glich so zum 3:3 Zwischenstand aus. Nach gewonnenem ersten Satz musste Nina Feil nach teils großartigen Ballwechseln ihrer Stuttgarter Kontrahentin Anja Eichner zum 3:1 Erfolg gratulieren. Die Partie zwischen Laura Henninger und Alina Klöpfer wogte hin und her und ging letztlich in den Entscheidungssatz welchen die Stuttgarterin dann leider  klar für sich entscheiden konnte. Nachdem Clara Nieto ihr Spiel gegen Simone Wenninger mit 0:3 verlor lag der TSV mit 3:6 in Rückstand und es drohten “die Felle davonzuschwimmen“. Miriam Kuhnle mit einer engagierten Leistung gegen Antje Schoknecht (3:1) und Nina Feil mit einem relativ sicheren 3:1 gegen Simone Wenninger verkürzten auf 5:6 und brachten das TSV-Quartett wieder zurück in die Partie. Clara Nieto gewann Satz 1 gegen Anja Eigner, musste danach aber die Stärke ihrer Gegnerin anerkennen und zum 3:1 Erfolg gratulieren. Der TSV lag mit 5:7 in Rückstand und musste nun die beiden letzten Begegnungen gewinnen um einen Punkt aus der Landeshauptstadt mitzunehmen. Miriam Kuhnle zündete den Turbo und schaffte gegen Alina Klöpfer die Überraschung. Einen 1:2 Rückstand dreht die junge TSV`lerin in einen 3:2 Erfolg gegen die Nummer 2 der Gastgeberinnen. Im letzten Spiel stand Laura Henninger gegen Antje Schoknecht in der Box und verlor den ersten Satz, was nicht unbedingt zur Beruhigung der TSV-Nerven beitrug. Mit sicherem Schupf- und Blockspiel gelang am Ende ein 3:1 Sieg und damit war das Unentschieden in trockenen Tüchern.

Die Verbandsliga-Saison geht in die spannende Endphase und unverändert dürften die Teams aus Stuttgart (6.Platz mit 12:18 Punkte), Untergröningen (7.Platz mit 11:17 Punkten), Gröningen-Satteldorf (8.Platz mit 11:19 Punkten) und Herrlingen (9.Platz mit 7:25 Punkten) den Relegations- als auch 1.Abstiegsplatz unter sich ausmachen. Der SV Berg rangiert mit 0:30 Punkten abgeschlagen auf Platz 10. Nach dem spielfreien Osterwochenende startet dann der Showdown für den TSV Untergröningen, da zwei Doppelspieltage auf dem Programm stehen. Zuerst die Auswärtspartien in Herrlingen (07.04.) und Gröningen-Satteldorf (08.04.) und danach das Heimspiel gegen den SV Berg (21.04.) und das letzte Saisonspiel beim TTC Gnadental (22.04.). Für Spannung bis zum letzten Ballwechsel dürfte gesorgt sein.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil/Laura Henninger , Clara Nieto/Miriam Kuhnle(1)
Einzel: Nina Feil(2), Laura Henninger(1), Clara Nieto(1), Miriam Kuhnle(2)


Damen Landesliga

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-24-und-25-03-2018/

32. Gammertinger Tischtennis Stadtmeisterschaften

Liebe Tischtennisfreunde,

in gut 4 Wochen finden die 32. Gammertinger Stadtmeisterschaften im Tischtennis statt.
Zum zweiten Mal sind diese Bundesoffen!!

Hier findet ihr die Ausschreibung (pdf) >>>

Infos gibt es auch auf unserer Homepage:
http://tsv-gammertingen.de/details/32-stadtmeisterschaften-2018

Auf Euer kommen freut sich die Abtl. Tischtennis des TSV Gammertingen

Sportliche Grüße

Attila Vekony, Wolfgang Göggel, Kai Schmid Hubert Datz
Abteilungsvorstand Tischtennis TSV Gammertingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/32-gammertinger-tischtennis-stadtmeisterschaften/

Spielberichte vom 17. und 18.03.2018

Damen Verbandsliga

TSV Untergröningen – TTC Lützenhardt 1:8

Klare Niederlage gegen Tabellenzweiten Lützenhardt

Am vergangenen Samstag mussten die Damen I aus Untergröningen eine deutliche 1:8 Niederlage einstecken. Gegner waren die Spielerinnen des TTC Lützenhardt, die den zweiten Platz der Tabelle belegen.

Vor heimischem Publikum startete die Partie wie gewohnt mit den Anfangsdoppeln. Das Doppel I aus Untergröningen, Nina Feil und Laura Henninger, sahen sich hierbei ebenfalls der Nummer eins und zwei der gegnerischen Mannschaft gegenüber. In einem spannenden Match mussten sich die beiden Untergröningerinnen allerdings im entscheidenden fünften Satz mit 2:3 geschlagen geben. Das Doppel zwei unter der Besetzung von Clara Nieto und Miriam Kuhnle ging ebenfalls denkbar knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz verloren. Damit war die Ausgangslage mit 0:2 nach den Doppeln schon etwas ernüchternd.
Weiter ging es nun mit den Einzeln des vorderen Paarkreuzes: Doch Nina Feil und Laura Henninger mussten beide eine 1:3 und eine 0:3 Niederlage gegen Yaman und Misurak einstecken. Die Hoffnung auf Punkte lag nun also in den Einzeln des hinteren Paarkreuzes. Clara Nieto kämpfte sich nach einem 0:2 Satz-Rückstand nochmals zurück und konnte das Spiel gegen Riedt mit 3:2 für sich entscheiden. Trotz gutem Speil musste sich Miriam Kuhnle der laufstarken Gegnerin, Sabine Holzwarth, mit 1:3 beugen. Der neue Zwischenstand lautete nun 1:5 gegen die Mannschaft aus Untergröningen.
Im Folgenden musste das vordere Paarkreuz beider Mannschaften wieder ran, wobei Nina Feil gegen die Nummer eins aus Lützenhardt, Klara Misaurak, klar mit 0:3 verlor, und Laura Henninger nach gutem Spiel mit 2:3 gegen Yaman das Nachsehen hatte. Das letzte Spiel des Tages bestritt Clara Nieto gegen Sabine Holzwarth. Doch auch sie musste nach Verlängerung im vierten Satz die Platte als Verliererin verlassen.

Die Untergröningerinnen stehen nach dieser 1:8 Niederlage auf dem achten Rang der Verbandsliga und hoffen auf ein besseres Ergebnis beim Auswärtsspiel gegen den Sportbund Stuttgart am kommenden Samstag.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil/Laura Henninger , Clara Nieto/Miriam Kuhnle
Einzel: Nina Feil , Laura Henninger , Clara Nieto(1), Miriam Kuhnle


Damen Landesklasse

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-17-und-18-03-2018/

Bericht Deutsche Meisterschaften Tischtennis U15

TSV Untergröningen e.V. – Abteilung Tischtennis

Amelie Fischer belegt Platz 5 bei den Deutschen Meisterschaften

Bild Amelie Fischer vom TSV Untergröningen

Am vergangenen Wochenende fanden in Dissen im Teutoburger Wald die Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen/Schüler statt.
Auf Grund ihrer Ergebnisse aus der aktuellen Saison für den TSV Untergröningen, ihrem 3. Platz beim internationalen Turnier in Mulhouse/Frankreich und ihrem hohen Trainingseinsatz im Landeskader wurde Fischer vom Verband Tischtennis Baden-Württemberg nominiert.
Die Erfolgsaussichten auf Siege waren für die erst 11 jährige Neunstädterin nicht sehr hoch, da sie sich Bundesweit mit den stärksten 48 Spielerinnen unter 15 Jahren messen musste. Die Topspielerinnen sind bereits bis in der 3. Bundesliga der Damen aktiv. In erste Linie ging es somit nicht um Siege, sondern  um Wettkampfpraxis auf hohem Niveau für weitere Aufgaben zu sammeln.
Es war auch ein Novum für  den TSV Untergröningen, der zum ersten mal in der Vereinsgeschichte eine Teilnehmerin für die Deutschen Tischtennis Meisterschaften stellen konnte.

Das Turnier startete mit dem Einlaufen der Teilnehmer mit Ihren Tischtennisverbänden, der Begrüßung und der Nationalhymne, was zu zusätzlicher Nervosität führte.

Im ersten Spiel der Gruppenphase traf Fischer gleich auf die favorisierte Laura Kaim, die für den SSV Schönmünzach in der Damen Regionalliga spielt. In einem äußerst spannenden Spiel konnte Fischer 2 Matchbälle im 5. Satz nicht nutzen und unterlag der in der Gruppe an Nr. 1 gesetzten Kaim.
Im 2. Spiel stand Amelie Fischer der Damen Verbandsligaspielerin Hannah Pollmeier vom TTV Hövelhof gegenüber. Pollmeier war dem druckvollen Angriffspiel von Fischer nicht gewachsen und unterlag in 3 Sätzen.
So kam es im 3. Spiel der Gruppe zu einem Finale, um den 2. Platz in der Gruppe gegen Milena Burandt / DJK Ettmannsdorf Damen Oberliga. Das Spiel war sehr ausgeglichen, jedoch hatte Burandt die besseren Aufschläge und gewann schließlich in 3 Sätzen.  Sehr ärgerlich waren nun die beiden vergebenen Matchbälle, welche das weiterkommen bedeutet hätten, so blieb es bei Platz 25 im Einzel.

Im Doppel spielte Fischer erstmals zusammen mit der Linkshänderin Cathrin Singer vom TTV Altenkunstadt/Bayern.
In der ersten Runde trafen die beiden auf Maiwald/Vehreschild (TTV Hövelhof/DJK Kleve). Nachdem die Abstimmung der Kombination aus Baden-Württemberg und Bayern immer besser wurde und sich beide immer besser ergänzten, konnte der erste Sieg  in 4 Sätzen eingefahren werden.
In der 2. Runde kreuzten sich die Wege erneut mit Laura Kaim, welche zusammen mit Ihrer Doppelpartnerin Ayumu Tsutsui  (TTC Staffel 1953) an Position 3 gesetzt war. Nach einem wiederum äußerst spannenden Spiel konnten Fischer/Singer ins Viertelfinale einziehen.
Hier fanden die beiden in dem eingespielten Doppel  Larissa Berger/Meng Li (TTG Bingen- Münster-Sarmsheim) die bessere Kombination und konnten somit einen nicht erwarteten 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften erspielen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/bericht-deutsche-meisterschaften-tischtennis-u15/

Load more