Neue Mappen für Minimeisterschaften ab sofort erhältlich

Die Mini-Meisterschaften Mappen sind ab Sofort bei mir erhältlich.Plakat Minimeisterschaften 2018/19

Diese Aktion ist die erste Möglichkeit, einem Verein den dringenden und notwendigen Nachwuchs ins Boot zu holen, ohne größere zusätzliche Aktionen zu starten. Diese Ausspielung könnt Ihr gerne zu jedem Zeitpunkt, z.B. an einem Trainingstag oder mit einer anderen Aktion zu kombinieren und sollte bis zum 10. März 2019 ausgetragen sein.

Einzigstes was jeder Verein zu tun hat, ist diese Veranstaltung in Schulen, Kinderheime, auf der eigenen Vereinshomepage oder auch mit einer Anzeige in der Stadt-/Gemeindeinfoblatt zu veröffentlichen. Anschließend diese Ausspielung zu Papier (diese Vordrucke sind in der Mappe drin) bringen und diese mir zukommen lassen, bzw. am besten Falls direkt in Click-TT eingeben.

Alle Kinder, die ab dem 01. Januar 2006 geboren sind und maximal 12 Jahre alt sind, dürfen bei den Mini-Meisterschaften mitspielen. Dabei dürfen sie schon Mitglied in einem Tischtennis-Verein sein, jedoch dürfen die Kinder keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Die Ausspielung erfolgt immer getrennt nach Jahrgang und Geschlecht.

Weitere Info erhaltet Ihr gerne unter „tischtennis@tsg-giengen.de„.
Gerne dürft Ihr mich auch an den BZM 2018 in Steinheim um Info bitten oder direkt eine der Ausrichtermappen entgegen nehmen.

Martin Gold – RL Breitensport Bezirk Ostalb

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/neue-mappen-fuer-minimeisterschaften-ab-sofort-erhaeltlich/

Einladung Bezirksmeisterschaften 2018 Jugend und Aktive

Hallo liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

die Bezirksmeisterschaften der Saison 2018/2019 stehen vor der Türe.
Termin ist der 10. und 11. November.
Ausrichter in diesem Jahr ist, anlässlich des 40 jährigem Bestehen der Tischtennisabteilung, der TV Steinheim. Die Bezirksmeisterschaften finden in der Wentalhalle statt.

Der TV Steinheim würde sich über viele Teilnehmer aus dem Bezirk Ostalb freuen. Bitte hängt die Ausschreibung bei euch aus oder gebt sie an eure Spieler weiter.

Unten findet ihr die Ausschreibung, sowie ein Meldeformular jeweils für Einzel und Doppel.
Falls noch Fragen sind, werden die euch Roland Kurz oder ich beantworten.

Ausschreibung (pdf) >>>
Meldeformular Einzel (xlsx) >>>
Meldeformular Doppel (xlsx) >>>

Mit sportlichen Grüßen
Martin Prager – Abteilungsleiter TV Steinheim

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/einladung-bezirksmeisterschaften-2018-jugend-und-aktive/

Spielberichte vom 20. und 21.10.2018

Damen Verbandsklasse

TSV Untergröningen II – SC Berg 3:8

Erste Niederlage gegen Verbandsliga-Absteiger SC Berg

Nach einem erfolgreichen Start in der Damen Verbandsklasse Süd musste die 2. Damenmannschaft am Samstag gegen den Verbandsliga-Absteiger aus Berg die erste Niederlage einstecken.
In den Doppeln kam es zu einer Punkteteilung. Theresa Preston und Petra Henninger erkämpften im Entscheidungssatz den ersten Punkt, doch Anja Reiner und Carola Mangold mussten sich 1:3 geschlagen geben.
Theresa Preston konnte an ihre guten Leistungen anknüpfen und erhöhte durch einen 3:1 Sieg über Nadine Wollinsky auf 2:1. Doch durch eine glatte Niederlage von Petra Henninger gegen Jasmin Stocker war der Ausgleich wiederhergestellt.
Im nächsten Durchgang eine weitere Punkteteilung. Anja Reiner gelang ein toller 3:1 Erfolg über Carina Ziegler, doch eine 0:3 Niederlage musste Carola Mangold einstecken. Danach kam der Knackpunkt des Spiels, denn sowohl Theresa Preston als auch Petra Henninger mussten über die volle Distanz und gingen leider am Ende leer aus. Beim Stand von 3:5 folgten zwei glatte Niederlagen im hinteren Paarkreuz. In den Überkreuzpartien stand Carola Mangold der Nummer 1, Jasmin Stocker gegenüber, aber die Überraschung blieb aus und Berg erzielte den 8. Punkt zum Sieg. Dadurch übernehmen sie gleichzeitig die Tabellenführung in der Verbandsklasse.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Theresa Preston/Petra Henninger(1), Anja Reiner/Carola Mangold
Einzel: Theresa Preston(1), Petra Henninger, Anja Reiner(1), Carola Mangold


Damen Landesliga

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-20-und-21-10-2018/

Spielberichte vom 13. und 14.10.2018

Damen Verbandsliga

TTC Gnadental – TSV Untergröningen 5:8

Untergröningen meldet sich zurück

In der Tischtennis Verbandsliga der Damen konnte sich vor knapp 50 Zuschauern der TSV Untergröningen mit 8:5 gegen die Gastgeberinnen vom TTC Gnadental durchsetzen und zeigten sich eindrucksvoll von der 1:8 Klatsche des vergangenen Wochenendes gegen Neckarsulm erholt.

In den Eingangsdoppeln gab es eine Punkteteilung. An Tisch 1 setzten sich Laura Henninger/Nina Feil gegen Gabriela Mazzarella-Stan/Tanja Waibel mit 3:0 durch, während an Tisch 2 Amelie Fischer/Miriam Kuhnle mit demselben Ergebnis gegen  Tanja Mack/Nicole Wager unterlagen.
Danach zwei big-points für den TSV. Nina Feil besiegte Gabriela Mazzarella-Stan nach 0:1 Satzrückstand am Ende mit 3:1 und am Nebentisch konnte sich Laura Henninger gegen Tanja Waibel in der Verlängerung des 5.Satzes hauchdünn mit 3:2 zur Untergröninger 3:1 Führung durchsetzen. Miriam Kuhnle, welche derzeit in ihren Spielen nicht gerade vom Glück verfolgt wird, konnte in ihrem Spiel gegen Tanja Mack die Sätze 1 und 2 klar für sich entscheiden, danach kam ihre Gegnerin besser ins Spiel und setzte sich am Ende mit 3:2 durch. Amelie Fischer stellte durch einen eindrucksvollen 3:0 Erfolg gegen Nicole Wagner wieder die 2 Punkte Führung (4:2) her.
Danach war wieder das vordere Paarkreuz mit Laura Henninger und Nina Feil in den Boxen. Im Duell gegen Gabriela Mazzarella-Stan konnte sich die Untergröningerin überraschend deutlich mit 3:0 durchsetzen, während Nina Feil im Spiel gegen Tanja Waibel über die volle 5-Satz Distanz gehen musste, den entscheidenden 5.Satz dann relativ sicher mit 11:4 für sich entschied. Amelie Fischer zeigte auch in ihrem zweiten Spiel gegen Tanja Mack welches Potential in ihr steckt und setzte sich gegen die routinierte Gnadentalerin mit 3:0 durch. Damit hatte man im Lager des TSV bereits einen Punkt, sprich das Unentschieden in der Tasche. Bei einer 7:2 Führung sollten es dann aber doch bitte 2 Punkte werden. Den Frust von ihrem ersten Spiel noch im Kopf, lief bei Miriam Kuhnle gegen Nicole Wagner nicht viel zusammen und die Gastgeberin hatte immer die bessere Antwort parat – 0:3 Niederlage. Danach kamen die Überkreuzpartien. Laura Henninger war platt und konnte dem schnellen und druckvollen Spiel von Tanja Mack nichts mehr entgegensetzen und musste ihrer Gegenerin zum 3:0 gratulieren. Amelie Fischer war zwar alles andere als platt, dennoch fand die junge TSV`lerin gegen Gabriela Mazzarella-Stan nicht die richtigen Mittel und verlor mit 0:3. Die Gnadentalerinnen verkürzten auf 5:7 und waren damit wieder richtig im Spiel. In den letzten Paarungen standen sich Tanja Waibel und Miriam Kuhnle sowie Nicole Wagner und Nina Feil gegenüber; in beiden Partien jeweils die Nummer 2 gegen die Nummer 4. Miriam Kuhnle startete stark und gewann Satz 1. Satz 2 ging an die Gnadentalerin. Als viele dann mit einem Einbruch der jungen Untergröningerin rechneten, zeigte diese was Kampf- und Willensstärke ist. Mit zweimal 11:7 holte sie sich Satz 3 und 4, bezwang damit Tanja Waibel nach einem starken Auftritt mit 3:1 und brachte den 8:5 Erfolg der Kochertälerinnen über die Ziellinie.

Die Freude im TSV-Lager war groß, insbesondere nachdem am letzten Wochenende bei der 1:8 Heim-Niederlage keine der TSV-lerinnen auch nur annähernd in Bestform spielte. Mit 4:6 Punkten klettert der TSV Untergröningen auf Platz 6 in der Verbandsliga und hat nun ein ein paar Spieltage frei ehe am 18.11. die Auswärtspartie bei der SpVgg Gröningen-Satteldorf auf dem Programm steht.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil/Laura Henninger(1), Amelie Fischer/Miriam Kuhnle
Einzel:  Laura Henninger(2), Nina Feil(2), Amelie Fischer(2), Miriam Kuhnle(1)


Damen Landesliga

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-13-und-04-10-2018/

50 Jahre Tischtennisabteilung TSV Altheim/Alb

Hallo miteinander,

die Tischtennisabteilung des TSV Altheim/Alb feiert dieses Jahr das 50 jährige Jubiläum.
Aus diesem Grunde führen wir ein Tischtennis Jubiläumswochenende durch.

Freitag 16.11.2018 von 08:00 Uhr bis 12:30
TTVWH oh Tour gemeinsam mit der freien Realschule Altheim/Alb mit ca. 140 Kindern.

Samstag 17.11.2018 ab 16:00 Uhr
Vereinsmeisterschaften für Hobbyspieler.

Sonntag 18.11.2018 ab 09:30 Uhr
Einladungsturnier Jungen U18 (ohne QTR-Punkte).

Hier findet ihr zur Information das Plakat (pdf) >>>.

Freundliche Grüße
Karl-Heinz Schwarz

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/50-jahre-tischtennisabteilung-tsv-altheim-alb/

Spielberichte vom 06. und 07.10.2018

Damen Verbandsliga

TSV Untergröningen – NSU Neckarsulm 1:8

Am vergangenen Samstag empfing der TSV Untergröningen vor zahlreichen Zuschauern die Gegner aus Neckarsulm zuhause auf dem Rötenberg. Gleich zu Beginn mussten sich die Untergröningerinnen in den beiden Doppel beugen: Henninger und Feil mit einem 1:3, Fischer und Kuhnle mit 0:3. Mit dem 0:2 ging es in die Einzelpartien.
Laura Henninger konnte sich nach einem 0:2 Rückstand gegen Mia Hofmann auf 2:2 herankämpfen, mussten sich jedoch im Entscheidungssatz mit 9:11 geschlagen geben. Darauf folgte ebenfalls ein 5-Satz-Krimi von Nina Feil, jedoch mit positivem Ende für die Untergröningerin – 12:10 im Entscheidungssatz nach einem offensiven Schlagabtausch gegen Severine Böllinger. Amelie Fischer hatte gegen Thi MinhThu Nguyen im Duell der Youngsters mit 1:3 das Nachsehen und Miriam Kuhnle hatte das Glück an diesem Abend nicht auf ihrer Seite. Nach 0:2 Rückstand gegen Nadine Kirsch schaffte die Untergröningerin den 2:2 Satzausgleich ehe dann der Entscheidungssatz nach Neckarsulm ging. Hängende Köpfe auf Seiten des TSV, angesichts eines Spielstands von 1:5. Dem jungen TSV-Team war “der Zahn gezogen”.
Laura Henninger verlor mit 1:3 gegen Severine Böllinger und Nina Feil mit 0:3 gegen Mia Hofmann. Im letzten Spiel musste Amelie Fischer erneut nach einem 5-Satz-Spiel gegen Nadine Kirsch als Verliererin den Tisch verlassen. Damit  war eine deutlichen 1:8 Niederlage besiegelt.

Das Spiel zeigte schmerzhaft wie eng manchmal Sieg und Niederlage zusammenliegen – oft sind es nicht die spektakulären Punktgewinne welche zum Sieg führen sondern das liegenlassen von zwei bis drei klaren Vorteilen in Spielsituationen führen zum Punkt-, Satz, und Spielgewinn des Gegners.

Am kommenden Sonntag (14.10.) steht um 10.00 Uhr die Auswärtspartie beim TTC Gnadental auf dem Programm.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil/Laura Henninger, Amelie Fischer/Miriam Kuhnle
Einzel:  Laura Henninger, Nina Feil(1), Amelie Fischer, Miriam Kuhnle


Damen Verbandsklasse

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-06-und-07-10-2018/

Spielberichte vom 29. und 30.09.2018

Damen Verbandsliga

Untergröningen holt zwei Punkte in zwei Krimi-Begegnungen

Am vergangenen Wochenende stand für die erste Damenmannschaft vom TSV Untergröningen ein Doppelspieltag auf dem Programm. Am Freitagabend ging die Reise zum Konkurrenten nach Herrlingen, ehe die Mädels aus dem Kochertal am Samstag zum ersten Heimspiel die Damen aus Altenmünster empfingen. Resultat: zwei Spiele – zwei Punkte.

Gegen den TSV Herrlingen, welcher nach der Papierform ungefähr ähnlich stark einzuschätzen ist wie die Kochertälerinnen schielte man durchaus auf einen Punktgewinn. Doch gleich in den Doppeln erhielten die TSV`lerinnen einen Dämpfer.  Sowohl Laura Henninger und Nina Feil unterlagen im Entscheidungssatz dem Spitzendoppel Paula Truöl und Selina Bollinger und auch Amelie Fischer musste zusammen mit Miriam Kuhnle der Herrlinger Kombination Nicole Kiessling und Saskia Hamel zum Sieg gratulieren.
Mit einem 0:2 Rückstand ging es dann in die Einzelbegegnungen. Nina Feil erspielte sich einen Sieg gegen die Herrlinger Spitzenspielerin Paula Truöl, während Laura Henninger sich am Nebentisch ihrer Gegnerin im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben musste. Danach folgte der Ausgleich durch einen deutlichen 3:0 Erfolg von Miriam Kuhnle gegen Nicole Kiessling und in der anderen Box setzte sich Amelie Fischer in der Verlängerung des Entscheidungssatzes hauchdünn mit 3:2 gegen Saskia Hamel durch. Danach konnten sich wiederum beide Untergröningerinnen durchsetzen; Laura Henninger mit einem 3:2 gegen Paula Truöl und Nina Feil ebenfalls mit 3:2 gegen Selina Bollinger. Amelie Fischer machte aus der 5:3 eine 6:3 Führung durch einen Erfolg gegen Nicole Kiessling. Nicht das Glück auf ihrer Seite hatte danach Miriam Kuhnle im Duell gegen Saskia Hamel; am Ende eine knappe 2:3 Niederlage.
Vor den Überkreuzpartien lag der TSV Untergröningen mit 6:4 in Führung und ein Punktgewinn lag zum Greifen nah. Diesen brachte Laura Henninger durch einen 3:1 Erfolg gegen Nicole Kiessling unter Dach und Fach. Durch zwei Siege von Paula Truöl gegen Amelie Fischer (3:0) sowie Selina Bollinger gegen Miriam Kuhnle (3:0) konnten die Gastgeberinnen auf 6:7 verkürzen. Nina Feil war es vorbehalten, durch ihren dritten Erfolg an diesem Abend (3:1 gegen Saskia Hamel) den “Zweier“ perfekt zu machen. Nach über 3 Stunden Spielzeit waren damit die ersten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren.

Am Samstag stand dann das erste Heimspiel der Damen auf dem Programm; zu Gast in Untergröningen der VfR Altenmünster. Auch hier spekulierte man im Lager des TSV auf einen möglichen Punktgewinn. Das Spiel begann mit einer Punkteteilung in den Doppeln. Laura Henninger und Nina Feil gewannen gegen Alexandra Dollmann und Melanie Ludwig knapp mit 3:2; Amelie Fischer konnte zusammen mit Miriam Kuhnle gegen die Altenmünster Kombination mit Verena Wetzel und Franziska Fruh nichts ausrichten verlor mit 0:3.
Zu Beginn der Einzelpartien fand Laura Henninger zu keinem Zeitpunkt in das Spiel – 0:3 gegen Melanie Fruh. Nina Feil lag in allen ihren Sätzen gegen die Nummer 1 der Gäste, Verena Wetzel zurück, am Ende setzte sich die Kochertälerin nervenstark mit 3:1 durch. Amelie Fischer gelang ein 3:1 Erfolg gegen Melanie Ludwig, während Miriam Kuhnle nach 1:0 Satzführung und unglücklichem Ausgang von Satz 2 am Ende mit 1:3 gegen Alexandra Dollmann unterlag. Zwei Matchbälle reichten für Laura Henninger nicht zu einem Sieg gegen Verena Wetzel, am Ende eine bittere 2:3 Niederlage. Nina Feil und Amelie Fischer brachten den TSV Untergröningen danach durch zwei Erfolge gegen Franziska Fruh bzw. Alexandra Dollmann mit 5:4 in Front; Miriam Kuhnle unterlag Melanie Ludwig zu 5:5 Ausgleich.
Amelie Fischer hatte wie zuvor bereits ihre Teamkollegin 2 Matchbälle im Entscheidungssatz in ihrem Spiel gegen Verena Wetzel und auch hier das bittere Ende für die junge couragiert agierende Untergröningerin, eine 2:3 Niederlage. Laura Henninger hatte danach noch ihre unglückliche Niederlage im Kopf, verlor gegen Alexandra Dollmann mit 0:3 und Nina Feil konnte nicht ganz an ihre Leistungen aus den ersten Einzelpartien anknüpfen und musste Melanie Ludwig zu deren 3:1 Erfolg gratulieren. Damit war eine unglückliche 5:8 Niederlage besiegelt. Das Resümee aus dem Wochenende – da war auch etwas mehr drin.

Am kommenden Samstag (06.10.) empfangen die Mädels aus dem Kochertal die  Neckarsulmer Sportunion. Der Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Turn- und Festhalle in Untergröningen.

Bild TSV Untergröningen Damen I

Die Damen des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Verbandsliga.
Von links nach rechts: Nina Feil, Laura Henninger, Amelie Fischer, Miriam Kuhnle.

Foto:privat

TSV Herrlingen – TSV Untergröningen 6:8

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil/Laura Henninger, Amelie Fischer/Miriam Kuhnle
Einzel:  Laura Henninger(2), Nina Feil(3), Amelie Fischer(2), Miriam Kuhnle(1)

TSV Herrlingen  (Punkte):
Doppel:  Paula Truöl/Selina Bollinger(1), Nicole Kiessing/Saskia Hamel(1)
Einzel:  Paula Truöl(1), Selina Bollinger(2), Nicole Kiessing,  Saskia Hamel(1)

TSV Untergröningen – VfR Altenmünster 5:8

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil/Laura Henninger(1), Amelie Fischer/Miriam Kuhnle
Einzel:  Laura Henninger , Nina Feil(2), Amelie Fischer(2), Miriam Kuhnle

VfR Altenmünster (Punkte):
Doppel:  Verena Wetzel/Alexandra Dollman, Franziksa Fruh/Melanie Ludwig(1)
Einzel:  Verena Wetzel(2), Franziksa Fruh(1), Alexandra Dollman(2), Melanie Ludwig(2)


Damen Verbandsklasse

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-29-und-30-09-2018/

Spielberichte vom 22. und 23.09.2018

Damen Verbandsliga

DJK Sportbund Stuttgart – TSV Untergröningen 4:8

Kein Punktgewinn in Stuttgart

Die erste Damenmannschaft aus Untergröningen unterliegt zum Saisonauftakt in Stuttgart mit 4:8
Am vergangenen Samstag reiste das junge Verbandsligateam zum Auswärtsspiel in die Landeshauptstadt mit der Hoffnung, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.
Gleich zu Beginn der Partie war der Spielstand ausgeglichen. Während das routinierte Doppel Laura Henninger und Nina Feil ihr Spiel souverän mit 3:0 gegen die jungen Stuttgarterinnen Yankova / Dujimovic  gewinnen konnten, unterlag das neu formierte Doppel Amelie Fischer und Miriam Kuhnle mit 0:3 der Nummer 1 und 2 der Heimmannschaft.
Darauf begannen die Spiele des vorderen Paarkreuzes – auch hier gab es eine Punkteteilung. Nina Feil war gegen  Anja Eichner, der Spitzenspielerin aus Stuttgart, die auch in der Damen Regionalliga aufschlägt, diesmal chancenlos und unterlag  mit 0:3. Die Untergröninger Nummer eins, Laura Henninger, musste nach einer 2:0-Führung noch den Satzausgleich hinnehmen, um sich dann doch noch im 5. Satz knapp gegen Alina Klöpfer durchzusetzen.
Auch die Partien des hinteren Paarkreuzes ergaben eine Punkteteilung.
Mit dem Material des Stuttgarter Neuzugangs Evdokia Yankova kam Miriam Kuhnle gut zurecht, musste sich aber leider im Entscheidungssatz geschlagen geben. Amelie Fischer konnte gleichzeitig an der anderen Platte einen klaren Sieg gegen die Nummer vier der Gegner, Irena Dujiomivic – ebenfalls noch Jugendspielerin -, einfahren.
Beim 3:3-Zwischenstand war erneut das vordere Paarkreuz an der Reihe. Laura Henninger konnte der Spitzenspielerin Anja Eichner lediglich einen Satz abnehmen, während sich Nina Feil gegen Klöpfer in den fünften Satz kämpfte, in sie am Ende jedoch ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren musste. Leider verlor auch die zwölfjährige Amelie Fischer ihr nächstes Spiel mit 1:3 gegen die an Nummer drei gesetzte Materialspielerin Yankova. Mit einem deutlichen 3:0 Sieg gegen die Nummer vier aus Stuttgart, Dujimovic, verkürzte Miriam Kuhnle anschließend nochmals auf 4:6. Die Partie war noch nicht entschieden. Doch in den beiden  Überkreuzpartien hätte ein Punkt durch Laura Henninger oder Amelie Fischer erspielt werden müssen. Doch auch Laura Henninger unterlag der an diesem Tag ungeschlagenen Evdokia Yankova überraschend deutlich mit 0:3. Und auch  Amelie Fischer musste sich an der anderen Platte der Spitzenspielerin Anja Eichner mit 0:3 geschlagen geben zum 4:8 Endstand.

Leider wurde es nichts mit einem Unentschieden im Auftaktspiel in Stuttgart.
Umso mehr gilt es sich auf die folgenden Begegnungen zu konzentrieren. Am kommenden Freitag steht ein weiteres Auswärtsspiel in Herrlingen auf dem Programm, ehe am Samstag im ersten Heimspiel um 16 Uhr die Damen aus Altenmünster erwartet werden.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil / Laura Henninger(1)
Einzel:  Laura Henninger(1), Nina Feil, Amelie Fischer(1), Miriam Kuhnle(1)


Damen Landesliga

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-22-und-23-09-2018/

Galerie der Mannschaften Saison 2018/19

Hallo liebe Tischtennis’ler des Bezirks Ostalb,

die neue Saison ist gestartet.
Deshalb wie in den Jahren zuvor mein Aufruf:

„Schickt mir doch bitte Bilder von euren diesjährigen Mannschaften, zur Veröffentlichung auf der Homepage!“

Die Bilder werden dann in Galerien – Mannschaften 2018/19 gezeigt.
Ich hoffe sehr auf eine große Resonanz eurerseits.

Ihr dürft mir auch gerne sonstige Bilder zum Thema Tischtennis schicken, sofern diese passen werden ich sie ebenfalls veröffentlichen.

Mit sportlichen Grüßen
Norbert Nowotny – Webmaster

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/galerie-der-mannschaften-saison-2018-19/

Bericht zum Regio-Cup 2018

REGIO-CUP 2018 in Stuttgart

Saisonstart für die Ostalb Talente und Spitzenspieler in Stuttgart

Am 8. September begann die Saison unsere Nachwuchsspieler mit dem Bezirksvergleich (REGIO-Cup).
Bei diesem Mannschaftsturnier darf jeder Bezirk seine besten Spieler/innen der Alterklassen bis U13, bis U15 und bis U18 melden.
Ausgespielt wurden dann jeweils ein Einzel der Altersklassen untereinander (6 Spiele) und je ein Mixed pro Altersklasse (3 Spiele)
Alle Spiele wurden ausgespielt und von 9:0 bis 0:9 war alles möglich.

Für die Ostalb spielten:

Mädchen U18: Marina Eberhardt PSV Heideneim
Mädchen U15: Cristina Krauß TSV Untergröningen
 Mädchen U13: Amelie Fischer* TSV Untergröningen
  Lara Lorenz TSV Westhausen
Jungen U18: Steffen Benz SV Zang
Jungen U15: Leo Jägerhuber TSG Hofherrnweiler
  Koray Kocacimen TSG Hofherrnweiler
Jungen U13: Michael Schomburg  TSG Hofherrnweiler
  Marvin Fischer TSV Untergröningen

*Amelie spielte in jeder Begegnung in einer anderen Altersklasse.

Regio-Cup 2018 Gruppenbild

Kurz vor Turnierbeginn wurden die Achtelfinalpaarungen ausgelost. Wir hatten aufgrund der TTR-Punkte unseres Teams einen Setzplatz von 5-8 erhalten. Somit hatten wir in der ersten Runde schon mal ein Match gegen eines der Top-Teams vermieden.
Als erster Gegner wurde uns das Team des Bezirks Allgäu-Bodensee zugelost.
Von den TTR-Punkten her weit hinter uns aber unseren tollen Setzplatz hatten wir vor allem Amelie Fischer zu verdanken, die gegenüber allen anderen U13 Spielerinnen bis zu 600 TTR-Punkte mehr brachte. Gewinnen konnte sie jedoch auch nur ein Einzel und Mixed.

Der Spielverlauf spiegelte dann auch die wahren Kräfteverhältnisse wieder. Wir führten schnell mit 4:1 Punkten und für den Sieg musste noch Punkt her. Diesen holte unser U13 Mixed mit der Paarung Lara Lorenz/Michael Schomburg. Mit 5:4 haben wir gewonnen und uns für die Play-off Runde um die Plätze 1-8 qualifiziert.

Das hier nichts mehr zu holen war wusste das Trainerteam.

1. Spiel der Hauptrunde: 0:9 wurde die Partie gegen den Bezirk Esslingen verloren
2. Spiel der Hauptrunde: 2:7 wurde die Partie gegen den Bezirk Ludwigsburg verloren
und auch das
3. Spiel der Hauptrunde konnten wir nicht für uns entscheiden und verloren mit 2:7 gegen den Bezirk Hohenlohe.

Am Ende ein 8. Platz mit dem wir zufrieden waren.
Alle haben super gespielt, der Teamgedanke stand im Vordergrund und die Zeit vom ersten Spiel bis zur Siegerehrung verging unheimlich schnell.

Regio-Cup 2018 Siegerehrung

Es hat wieder einmal richtig Spaß gemach. Vielen Dank an die Jungs und Mädchen und an das Betreuerteam mit Daniel Wälder, Oliver Fischer, Detlef Schomburg und Jonas Schlüter.
Und natürlich an die zahlreich mitgereisten Fans die ich hier nicht alle namentlich erwähnen kann!

Roland Kurz – Bezirksjugendvorsitzender

Zum ausführlichen Gesamtbericht von Thomas Holzapfel hier klicken.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/bericht-zum-regio-cup-2018/