Spielberichte vom 26. und 27.09.2020

Damen Landesliga

SV Pfahlheim – SC Staig 3:8

Im ersten Spiel der Runde traf der Aufsteiger SV Pfahlheim auf den letztjährigen Zweiten der Spielklasse. So war von vornherein klar, dass es für die Pfahlheimer schwer werden würde, Punkte zu holen.

In den Doppeln kam es noch zu einer Punkteteilung.
Das erste Einzel konnten die Pfahlheimer für sich entscheiden. Das zweite Einzel ging in den Entscheidungssatz, den die Gäste aus Staig in der Verlängerung für sich verbuchen konnten.
Es folgten weitere enge Spiele, die Staig für sich entschied. Lediglich die Nummer 1 der Pfahlheimer Ziegler konnte noch ein Spiel gewinnen. So kam es dann zum verdienten Sieg der Gäste.

Für Pfahlheim siegten Ziegler/Freihart, Ziegler(2)


Damen Landesklasse

SC Berg II – PSV Heidenheim 8:5

Die PSV-Damen kamen von Anfang an nicht richtig ins Spiel.

Nachdem Berg die beiden Eingangsdoppel für sich entschied, folgte eine Punkteteilung bei den Einzeln im vorderen Paarkreuz. Neuzugang Gudrun Wentsch musste sich in einer engen Partie geschlagen geben. Susanne Eckstein konnte mit ihrem Erfolg auf 1:3 verkürzen.
Auch im hinteren Paarkreuz verlief das Spiel ausgeglichen. Hier verbuchte Petra Salamon einen Sieg zum zwischenzeitlichen 2:4.
Im weiteren Spielverlauf wechselten sich Sieg und Niederlage ab. Durch Erfolge von Gudrun Wentsch und Petra Salamon(2) konnten die PSV-Damen immer wieder verkürzen. Nachdem Gudrun Wentsch und Lydia-Anders jeweils eine 5-Satz-Niederlage einstecken mussten, war das Spiel zu Gunsten von Berg entschieden.

TSV Untergröningen III – SC Unterschneidheim 3:8

Zum Saisonauftakt in der Tischtennis-Landesklasse der Damen verlor der TSV Untergröningen III klar mit 3:8 gegen den SC Unterschneidheim. Am Ende entscheidend waren die 5-Satz Duelle; insgesamt 6 mal ging es in den Entscheidungssatz, diesen konnten 4 Mal die Gäste für sich verbuchen.

In den Eingangsdoppeln teilte man sich die Punkte. Während sich Feil/Loss gegen Wünsch/Hönle knappe mit 3:2 behaupten konnten, verloren in der anderen Box Reiner/Kocbinar gegen Schnele/Rettenmaier mit 1:3.
In den Einzelpartien konnten sich auf Untergröninger Seite Anja Reiner und Yeliz Kocbinar in die Siegerliste eintragen, auf Seiten der Gäste blieb Andrea Schnele unbesiegt und punktete dreimal, die restlichen Punkte steuerten Sophie Wünsch, Carolin Rettenmaier (2) und Sandra Hönle bei.

Am kommenden Wochenende (03.10.2020) geht die Reise für die Kochertälerinnen zum SC Staig (Beginn: 19:00 Uhr).

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Anja Reiner/Yeliz Kocbinar, Andrea Feil/Anja Loss(1)
Einzel: Anja Reiner(1), Andrea Feil, Anja Loss, Yeliz Kocbinar(1)

SC Unterschneidheim (Punkte):
Doppel: Andrea Schnele/Carolin Rettenmaier(1), Sophie Wünsch/Sandra Hönle
Einzel: Andrea Schnele(3), Sophie Wünsch(1), Carolin Rettenmaier(2), Sandra Hönle(1)


Damen Bezirksliga

SV Neresheim – SC Unterschneidheim II 0:8

Einen 8:0 Kantersieg feierten die Damen des SC Unterschneidheim in Neresheim. Der SCU gewann zu Spielbeginn beide Doppel und dominierte anschließend auch in den Einzelspielen.

Für Unterschneidheim punkteten: Sandra Hönle(2), Hildegard Sekler(2), Lena Burkhardt, Marlene Bosch sowie die beiden Doppel Hildegard Sekler/Marlene Bosch und Sandra Hönle/Lena Burkhard


Herren Landesklasse

TSG Hofherrnweiler – TV Unterkochen 3:9

(Bericht TV Unterkochen)

Das Auftaktspiel bestritt der TV Unterkochen auswärts gegen den Ligarivalen TSG Hofherrnweiler und nahm einen 9:3-Sieg mit nach Hause.

Nach den Doppelbegegnungen ging man mit einer 2:1-Führung in die Einzelspiele. Der an Nummer 1 gesetzte Spieler Raphael Blessing konnte seine beiden Einzelpartien gegen Leo Jägerhuber und Hannes Bäcker mit 3:1 für sich entscheiden. Der aus Kornwestheim kommende an Nummer 2 spielende Marian Ilie verlor beide im vorderen Paarkreuz. Im mittleren Paarkreuz gewann Sascha Diehl seine beiden Matches gegen Harald Göhringer und Klaus Leinmüller. Stefan Single, der aufgrund des 9:3-Siegs nur eine Einzelpartie hatte, münzte sein Spiel gegen Klaus Leinmüller in einen Sieg um. Auch im hinteren Paarkreuz ließen Patrick Ebbers gegen Stefan Breitschopf und Thomas Heidler gegen Jürgen Groß mit ihren 3:1-Siegen nichts anbrennen.

Es spielten Doppel (Punkte): Raphael Blessing/Sascha Diehl(1), Marian Ilie/Thomas Heidler, Stefan Single/Patrick Ebbers(1)
Es spielten Einzel (Punkte): Raphael Blessing(2), Marian Ilie, Sascha Diehl(2), Stefan Single(1), Patrick Ebbers(1), Thomas Heidler(1)

Somit fährt man mit breiter Brust zum nächsten Auswärtsspiel gegen den SC Lehr am kommenden Samstag um 17 Uhr.

(Bericht TSG Hofherrnweiler)

Das Lokalduell begann ausgeglichen, Bäcker/Jägerhuber gewannen klar gegen Ilie/Heidler, Leinmüller/Groß verloren nur knapp im fünften Satz gegen Blessing/Diehl und Göhringer/Breitschopf mit 1:3 gegen Single/Ebbers. Im vorderen Paarkreuz konnte die TSG durch Siege von Hannes Bäcker und Leo Jägerhuber jeweils gegen Marian Ilie ausgeglichen gestalten, im vorderen und hinteren Paarkreuz setzte sich aber der Favorit aus Unterkochen durch und gewann am Ende deutlich.

Sieger für Hofherrnweiler Bäcker/Jägerhuber, Bäcker und Jägerhuber

Sieger für Unterkochen: Blessing/Diehl, Single/Ebbers, Blessing(2), Diehl(2), Single, Ebbers und Heidler


Herren Bezirksliga

SC Hermaringen – TTC Victoria Härtsfeld 08 9:0

Im Duell der beiden Aufsteiger aus der Bezirksklasse, zeigte der Gastgeber dem TTC schnell dessen Grenzen auf.

Die Hermaringer lagen bereits in den Eingangsdoppeln durch Ertle/Koch, Knödler/Majer und Affeldt/Mailänder mit 3:0 in Führung.
In den darauffolgenden Einzeln erhöhten H. Knödler, M. Ertle, M. Majer, J. Koch auf 7:0. Den glanzvollen Schlusspunkt nach nur 1¼ Stunden Spielzeit, setzte das hintere Paarkreuz durch F. Affeldt und J. Mailänder mit jeweils klaren 3:0 Satzsiegen.

VfL Gerstetten – SV Waldhausen 3:9

Nach der Niederlage am ersten Spieltag hatte sich der VfL für das Duell gegen Waldhausen viel vorgenommen.

Durch das Doppel Pusch/Härer konnte der VfL auch erfolgreich in das Match starten, die beiden anderen Doppel gingen dann jedoch an Waldhausen.
Die Einzel dominierte dann aber Waldhausen, so dass schlussendlich eine deutliche Niederlage für den VfL zu Buche stand.
Lediglich Pusch und Danzer konnten für Gerstetten gewinnen.

Für Waldhausen gewannen im Doppel Krautscheid/S. Ganter und N. Ganter/Mühlberger und in den Einzeln S. Ganter, Krautscheid(2), Baier(2), N. Ganter und Mühlberger

SV Waldhausen – DJK Ellwangen 9:5

Im ersten Saisonspiel unter Corona-Bedingungen gingen die 5-Satz-Spiele allesamt an das Heim-Team, das damit einen erfolgreichen Saisonstart hinlegte. Die Gäste waren zwar immer dran, konnten jedoch zu keinem Zeitpunkt im Spiel die Führung übernehmen.

Punkte für Waldhausen: Markus Krautscheid(1), Sascha Ganter(1), Rafael Wisniewski(2), Nico Ganter(2), Georg Mühlberger(1) sowie die Doppel Markus Krautscheid/Sascha Ganter und Michael Baier/Nico Ganter

Für Ellwangen waren erfolgreich Bernhard Weiß(2), Manfred Bartelmäs(1), Carsten Ott(1) und das Doppel Bernhard Weiß/Bernd Weiß(1)


Herren Bezirksklasse

SC Hermaringen II – TTC Victoria Härtsfeld 08 II 9:3

Im ersten Heimspiel der neuen Saison musste die zweite Hermaringer Herrenmannschaft ohne den verletzten M. Guderlei antreten. Dafür sprang A. Hackl in die Bresche.

Der SCH führte nach den Doppeln, durch Haag/Haag, Groll/Hackl und Hatzak/Basler, deutlich mit 3:0.
In den Einzelwettbewerben konnte das Heimteam, noch vor dem Wechsel in den zweiten Durchgang, seinen Vorsprung auf 6:3 durch J. Haag, H. Hatzak und H. Basler ausbauen.
Mit einem großartigen Finish, durch B. Haag, J. Haag und W. Groll, beendeten die Gastgeber das Match als verdienter Sieger.

Für die Gäste waren Wiedenmann, Stahn-Neundorf und Bengelmann erfolgreich.

TV Steinheim – TTC Burgberg 2:9

Das hohe Endergebnis täuscht etwas, verlor der TV Steinheim 4 Spiele knapp im fünften Satz. Schnell lagen die Gäste aus Burgberg mit 1:7 in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt war für den TV das Doppel Wörner/Pfaff erfolgreich. Den zweiten Steinheimer Punkt erspielte Pfaff.

Für Burgberg siegten Hoock/Holzer, Heim/Steiner, Moser(2), Hoock(2), O.Holzer, Hirsch und Steiner

SV Mergelstetten – TV Steinheim 9:7

In einem spannenden, fairen und ausgeglichenen Spiel bis zum Schluß setzte sich der SVM trotz eines zwischenzeitlichen 1:5 Rückstand letztendlich 9:7 durch.

Für den SVM siegten Filipovic/Schmid(2), Streicher, Filipovic, Schmid(2), Rose und Zachar(2)

Bei Steinheim punkteten Kovacs/Sedlatschek, Kinski/Heim, Sedlatschek(2), Kovacs, Kinski und Schmid

SV Waldhausen II – TSG Giengen II 9:6

Dank einer geschlossenen Teamleistung konnte der Aufsteiger die starken Gäste aus Giengen knapp bezwingen.

Zunächst ging der Gastgeber mit 2:1 aus den Doppeln. In der ersten Runde wurden die Einzelpunkte geteilt zum 5:4 – Zwischenstand. Nach einem weiteren ausgeglichenen Verlauf war es dem hinteren Paarkreuz von Waldhausen vorbehalten, den Sieg zu vollenden.

Für Waldhausen waren erfolgreich Markus Meyer(1), Lennard Lustig(1), Marcus Böhm(1), Peter Andritzke(2), Jörg Tillmann-Mumm(2) sowie die Doppel Markus Meyer/Marcus Böhm(1) und Lennard Lustig/Peter Andritzke(1)

Für Giengen siegten Robert Rancov(2), Manfred Mieskes(1), Martin Gold(2) und das Doppel Manfred Mieskes/Ernst Heiser(1)


Mädchen 18 Landesliga

TTF Kißlegg – SV Waldhausen 6:1

Zu Ihrem ersten Spiel im „Abenteuer“ Landesliga reisten die Mädchen nach Kißlegg im Allgäu, mussten jedoch die Überlegenheit des Heim-Teams anerkennen.

Es spielten Maja Tillmann-Mumm, Antonia Lustig, Johanna Brenner, Lea Berger. Den Ehrenpunkt holte Antonia Lustig.


Jungen 18 Landesklasse

SV Neresheim – SC Vöhringen II 6:1

Einen verdienten Heimsieg feierte der SV Neresheim zu Saisonbeginn gegen Vöhringen.

Neresheim ging zunächst durch Siege der beiden Doppel David Böss/Lukas Schaaf und Marco Rüdiger/Hannes Wolfensberger mit 2:0 in Führung.
In den anschließenden Einzelspielen punkteten: Davis Böss(2), Lukas Schaaf und Marco Rüdiger.

Den Punkt für Vöhringen holte Benjamin Haug


Jungen 18 Bezirksliga

TSV Westhausen II – SV Waldhausen 4:6

Eine knappe Geschichte war das Duell zwischen Westhausen und Waldhausen.

Bei Westhausen siegten Lorenz/Streicher, Saprikin und Sahin(2)

Für Waldhausen punkteten Döbber/Richter, Döbber(2), Richter, Ruf und Berger


Jungen 18 Bezirksklasse

SV Neresheim III – TTC Victoria Härtsfeld 08 3:7

Im Härtsfeldderby setzten sich die Gäste von der Victoria gegen den SVN durch.

Punkte für den SVN: Wendelin Pfeuffer, Stefan Sing und beide Spieler gemeinsam auch im Doppel

Punkte für den TTC: Emirhan Duymaz(2), Karl Duschek(2), Manuel Dollansky(2), und das Doppel Karl Duschek/Manuel Dollansky

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.tischtennis-ostalb.de/2020/spielberichte-vom-26-und-27-09-2020/