Spielberichte vom 24. und 25.10.2020

Damen Verbandsliga

TSV Untergröningen II – VfL Sindelfingen III 5:7

Aufgrund der momentanen Situation wurde unter der Woche vom Tischtennisverband entschieden, dass ab sofort alle Spiele ohne Doppel ausgetragen und dafür alle Einzel ausgespielt werden.

Somit begann die Partie mit den Begegnungen Cristina Krauß gegen Elisabeth Kronich und Petra Henningen gegen Le Ai Trinh Tran. Beide Spiele musste der TSV abgeben (1:3 und 2:3) und somit stand es 0:2 für die Gäste. Corinna Engel hatte gegen Jutta Bradfisch wenig Mühe und verkürzte auf 1:2. Anja Reiner fand gegen die junge Laura Orda keine Mittel und verlor mit 0:3.
Im vorderen Paarkreuz gab es eine weitere Punkteteilung. C. Krauß kam mit dem Materialspiel ihrer Gegnerin L. Tran nicht zurecht während am anderen Tisch P. Henninger dem aggressiven Topspin-Spiel ihrer Gegnerin E. Kronich Paroli bieten konnte und auf 2:4 verkürzte. C. Engel konnte einen weiteren Sieg einfahren. Anja Reiner kämpfte sich nach 0:2 Satzrückstand noch in den Entscheidungssatz, musste dann aber doch ihrer Gegenüber zum Sieg gratulieren.
Nachdem dann C. Engel gegen L. Tran ebenfalls nichts ausrichten konnte war ein Heimsieg nicht mehr möglich. C. Krauß und P. Henninger verkürzten zwar noch für das TSV-Quartett aber A. Reiner musste am Ende trotz deutlicher Leistungssteigerung ihr Spiel in vier knappen Sätzen abgegeben. Somit stand am Ende eine 5:7 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Am kommenden Samstag (31.10.2020) erwarten die Damen den TTC Rottweil auf dem heimischen Rötenberg. Spielbeginn: 16:00 Uhr.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: ohne Doppelpartien
Einzel: Cristina Krauß(1), Petra Henninger(2), Corinna Engel(2), Anja Reiner


Damen Landesklasse

TSV Herrlingen IV – TSV Untergröningen 4:8

Aufgrund der momentanen Situation wurde unter der Woche vom Tischtennisverband entschieden, dass ab sofort alle Spiele ohne Doppel ausgetragen und dafür alle Einzel ausgespielt werden.

Untergröningen startete mit einer 4:0 Serie in die Begegnung. Nacheinander konnten Andrea Feil, Anja Loss, Yeliz Kocbinar und Lotte Groß ihre Begegnungen für sich entscheiden; wobei lediglich Lotte Groß über die volle 5-Satz Distanz spielen musste um am Ende mit 3:2 gegen Katrin Bihlmayer die Oberhand zu behalten.
Danach verkürzte Herrlingen durch zwei Erfolge im vorderen Paarkreuz auf 2:4 ehe Yeliz Kocbinar und Lotte Groß vor den Überkreuzpartien auf 6:2 aus Sicht der Kochertälerinnen erhöhen konnten.
In diesen Überkreuzpartien verloren die beiden TSV-“Youngsters“ gegen das vordere Paarkreuz der Gastgeberinnen, während die beiden TSV-“Oldies“ durch zwei klare 3:0 Siege den Gesamtsieg nach etwas über 2 Stunden Spielzeit unter Dach und Fach brachten.

Mit 4:2 Punkten schieben sich die Kochertälerinnen auf Platz 1 in der Landesklasse-Tabelle. Weiter geht es am Samstag (31.10.2020) mit einem Heimspiel gegen den SSV Ulm 1846 (Beginn: 16:00 Uhr).

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: ohne Doppelpartien
Einzel: Andrea Feil(2), Anja Loss(2), Yeliz Kocbinar(2), Lotte Groß(2)


Herren Landesklasse

TSV Herrlingen – TV Unterkochen 6:6

In dieser komplizierten Zeit machen Regeländerungen auch im Tischtennis nicht halt. Mit der neuen Regel werden keine Doppel, aber dafür alle 12 Einzel gespielt. Und in den Doppel gehört der TVU zu den Besten, und somit fehlte die Punktemaschine für die erste Mannschaft. Unter diesen Voraussetzungen, und mit Ersatz, ging es zum Tabellenzweiten nach Herrlingen.

In den Einzelbegegnungen im vorderen Paarkreuz kam es zunächst zu einer Überraschung. Beide Einzel gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen. Raphael Blessing hatte seinen Gegner Hannes Fischer erst im letzten Satz im Griff und gewann mit 11:8 im Fünften. Sascha Diehl der bereits mit 0:2 Sätzen gegen Markus Rother zurück lag, drehte das Match, und holte im fünften Satz mit 12:10 einen extrem knappen Sieg.
In der Mitte gab es die erste Punkteteilung. TVU Nr3 Stefan Single zog gegen Julian Michaelis alle Register und holte mit einem klaren 3:0 Sieg den nächsten Punkt. Patrick Ebbers hingegen musste eine herbe Niederlage einstecken. In einem langen Kampf verlor der TVUler erst im fünften Satz gegen Peter Schillinger.
Das hintere Paarkreuz konnte die Herrlinger weiterhin auf Abstand halten. Thomas Heidler bezwang Karsten Hiemesch mit 3:0 Sätzen, und brachte den vierten Punkt. Für Ersatzmann Gian Truöl war Stefan Klein eine Nummer zu groß. Der junge Nachwuchsspieler musste sich mit 0:3 geschlagen geben.
Bei Spiel Zwischenstand von 4:2 für den TVU, kam das vordere Paarkreuz wieder an die Platten. Raphael Blessing zeigte an diesem Abend gegen Markus Rother eine Mega Leistung. Nach 0:2 Rückstand holte er sich noch das Match im fünften Satz. Ein sehr wichtiger Punkt im ganzen Wettkampf. Sascha Diehl konnte seinem Kontrahenten Hannes Fischer weniger entgegensetzen. Der TVUler verlor mit 1:3 seine Partie.
Im mittleren Paarkreuz kam der Aussetzer. Stefan Single verlor gegen Peter Schillinger mit 0:3 Sätzen. Auch in seiner zweiten Partie fand Patrick Ebbers gegen Julian Michaelis nicht zur gewohnten Stärke und verlor sein Match mit 1:3 Sätzen.
Das hintere Paarkreuz versuchte nochmals alles. Thomas Heidler hielt mit seinem 3:0 Sieg über Stefan Klein den TVU noch im Rennen und sicherte zumindest das Unentschieden. Gian Truöl zog gegen Karsten Hiemesch erneut den Kürzeren und verlor mit 0:3 Sätzen.

War zu Beginn des Wettkampfes der TVU stärker, so zeigten die Gastgeber im zweiten Durchlauf ihre Stärken. Am Ende war das Unentschieden mehr als gerecht.

TSG Hofherrnweiler – SC Lehr 1:11

Auch im vierten Spiel musste die TSG mit Ersatz antreten und war gegen die Gäste aus Lehr chancenlos. Den Ehrenpunkt für die TSG Hofherrnweiler holte Daniel Eng im vorderen Paarkreuz.


Herren Bezirksliga

TTC Neunstadt – SV Waldhausen 3:9

Trotz einiger knapper Spiele hatte der TTC, bei dem weiterhin die Nummer zwei Heiko Nass verletzungsbedingt fehlt, dem Tabellenführer aus Waldhausen nicht viel entgegenzusetzen. Sehenswert das Spitzenspiel zwischen Matthias Schmid und Markus Krautscheid, das Schmid im Entscheidungssatz für sich entscheiden konnte. Für beide Mannschaften war es die erste Begegnung nach den neuen Corona-Vorgaben, also ohne Doppel und unter Ausspielung aller Einzelwettkämpfe.

Für Neunstadt siegten Schmid(2) und Stenge.

Bei den Gästen waren Krautscheid, Ganter S., Ganter N., Baier(2), Mühlberger und Nuding(2) erfolgreich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.tischtennis-ostalb.de/2020/spielberichte-vom-24-und-25-10-2020/