Spielberichte vom 17. und 18.10.2020

Damen Bezirksliga

SG Schrezheim – TV Steinheim 8:0

Eine klare Angelegenheit war das Duell des Meisterschaftsfavoriten aus Schrezheim gegen den Aufsteiger aus Steinheim.

Bei Schrezheim siegten Vaas/Hönle, Klein/Kurz, Vaas(2), Klein(2), Kurz und Hönle.


Herren Landesklasse

TV Unterkochen – TSV Holzheim 9:3

Gegen die Gäste aus Holzheim musste der TVU I auf seine Nr 3 Sascha Diehl verletztungsbedingt verzichten. Im Gegensatz dazu traten die Gäste ohne ihre Nr 2 an. Da der TSV Holzheim einer der Konkurrenten im Kampf um die Tabellenspitze sind, kam dem Spiel eine sehr wichtige Bedeutung zu.

Einen perfekten Start hatte der TVU in den Doppel-Begegnungen. Doppel 1 mit Single/Blessing entschieden nach vier Sätzen ihre Partie gegen Stowasser/Maywald für sich. Das Doppel 2, besetzt mit Ilie/Heidler, mussten ihr Match hart erkämpfen. Nach 1:2 Satz Rückstand holten sie den wichtigen Punkt mit einem 3:2 Satz Erfolg über Jehle/Knabe. Doppel 3 mit Ebbers/Schmid hatten zu Beginn noch leichte Schwierigkeiten, brachten in vier Sätzen gegen Burger/von Einem den dritten Punkt.
In den Einzelbegegnungen waren die TVUler die stärkere Mannschaft. Im ersten Match zwischen Raphael Blessing und Stowasser musste der junge TVUler kapitulieren. Er fand in keiner Phase des Matches ein Rezept den Gegner in Schach zu halten und verlor überraschend mit 0:3 Sätzen. Marian Ilie und sein Gegner Andreas Jehle lieferten sich ein hart umkämpftes Match. Erst im fünften Satz blieb der TVUler mit 11:9 Sieger.
Nach den Spielen im mittleren Paarkreuz setzte sich der TVU noch deutlicher ab. Stefan Single benötigte gegen Thomas Knabe vier Sätze, wobei die Sätze zum Sieg deutlich für den TVUler ausfielen. An dem Abend auf Nr 4 spielende Patrick Ebbers ließ gegen Michael Maywald nichts aufkommen und gewann klar mit 3:0 Sätzen. Damit zog der TVU auf 6:1 davon.
Im hinteren Paarkreuz kam ein kleiner Einbruch. Eine klare Angelegenheit war das Match von Thomas Heidler gegen Moritz Burger den er deutlich mit 3:0 Sätzen bezwang. Ersatzmann Marc Schmid konnte gegen Jens von Einem leider nur einen Satz gewinnen und verlor somit 1:3.
Im vorderen Paarkreuz hätte der TVU dann alles klar machen können. Raphael Blessing erfüllte seine zweite Aufgabe deutlich besser und gewann gegen Andreas Jehle mit 3:0 Sätzen. Dagegen verlor Marian Ilie mit 0:3 Sätzen gegen Stowasser.
Beim Spielstand von 8:3 für den TVU, war es Stefan Single der den Schlusspunkt setzte. Mit einem 3:0 Sieg über Michael Maywald holte der TVUler den neunten Punkt.
In vier Spielen konnte der TVU I jeweils mit 9:3 gewinnen und damit die Tabellenführung übernehmen.


Herren Bezirksliga

TTC Victoria Härtsfeld´08 – SV Zang 3:9

Zum ersten Heimspiel der Victoria war der SV Zang zu Gast. Beide Mannschaften mussten mit je zwei Ersatzspielern antreten.

Der SV Zang hatte den besseren Start und führte nach den Doppeln 2:1 und nach dem vorderen Paarkreuz bereits mit 4:1. Danach begann eine Phase, in der die Partie auch zu Gunsten des TTC hätte kippen können, doch kleine Unkonzentrietheiten und ein paar leichte Fehler zu viel brachten die Gäste auf die Siegerstraße, die schließlich verdient, aber deutlich zu hoch, 9:3 gewannen.

Für den TTC gewann das Doppel Jakl/Stahn-Neundorf und in den Einzeln Jakl und Schuler.

Für die siegreichen Gäste punkteten die Doppel Lüder/Dieter und Riethmüller/Wankmiller und im Einzel Lüder(2), Dieter(2), Riethmüller(2) und Wankmiller.

TSG Abtsgmünd – DJK Ellwangen 4:9

Die TSG ging nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Christian Hoyer erhöhte dann mit dem Sieg gegen Bernd Weiß sogar auf 3:1. Bernhard Weiß leitete dann mit einem knappen 11:9 Sieg im Entscheidungssatz gegen einen stark aufspielenden Marcel Tauscher die Wende ein. Im 2.Durchgang gelang nur noch Marcel Tauscher ein Sieg gegen Bernd Weiß.

Für die TSG siegten: Hoyer/Tauscher, Kränzle/Braun, Hoyer und Tauscher.

Für die DJK siegten: Weiß/Weiß, Bernhard Weiß(2), Bartelmäß(2), Ott(2), Kreidler und Dornseif.


Herren Bezirksklasse

SC Unterschneidheim – PSV Aalen 9:3

Der SC Unterschneidheim zeigte am Wochenende gegen Post-SV Aalen wieder eine solide Leistung.

Der SCU ging bereits klar mit 3:0 aus den Doppeln heraus. Auch in den Einzelbegegnungen waren die Unterschneidheimer klar überlegen.

Für Unterschneidheim siegten Stark/Hauber, Freißmann/S.Braun, Baum/T.Braun, Freißmann, Stark, S.Braun(2), Baum und T.Braun.

TTC Burgberg – TSG Giengen II 9:1

Am Samstag bestritt die erste Mannschaft des TTC Burgbergs ihr erstes Heimspiel der Saison gegen die TSG Giengen II.

Die Doppel gestalteten sich zunächst ausgeglichen. Moser/Hirsch konnte gegen Mieskes/Heiser mit 3:1 gewinnen, während sich Hübner/Holzer mit 1:3 gegen Rancov/Gold geschlagen geben mussten. Heim/Steiner gewannen ihr Doppel souverän mit 3:0 gegen Kaiser/Fichera. Im vorderen Paarkreuz gewann Hübner zunächst deutlich mit 3:0 gegen Mieskes. Moser musste sich seinen 3:2 Sieg in einem engen und spannenden Spiel gegen einen stark aufspielenden Rancov erkämpfen. Im mittleren Paarkreuz gewann Holzer mit 3:1 gegen Heiser, während Hirsch mit einem 3:0 Sieg über Gold überzeugte. Im hinteren Paarkreuz liesen die Burgberger weiterhin nichts anbrennen. Sowohl Heim, als auch Steiner gewannen ihre Partien souverän mit jeweils 3:0 gegen Fichera und Kaiser. Hübner setzte mit einem 3:0 Sieg über Rancov den Schlusspunkt der Partie, sodass Burgberg mit 9:1 triumphierte.

Für Burgberg punkteten Moser/ Hirsch, Heim/Steiner, Hübner (2), Moser, Holzer, Hirsch, Heim und Steiner.

Den Ehrenpunkt erspielte das Doppel Rancov/Gold.

TSG Giengen II – SV Mergelstetten 9:3

Besser lief es für Gienegn am Sonntag gegen Mergelstetten.

Nach den Doppeln hatte man eine 2:1 Führung erspielt. Und auch danach ließ man nicht locker. Bis zur 6:2 Führung dauerte es, ehe Mergelstetten nochmals einen Sieg erspielte. Im Anschluß ließen jedoch Morcinek, Rancov und Mieskes nichts anbrennen und erspielten den ersten Sieg für Giengen.

Für Giengen siegten Mieskes/Heiser, Rancov/Gold, Morcinek, Rancov(2), Mieskes(2), Gold und Heiser.

Bei Mergelstetten punkteten Sudar/Zachar, Filipovic und Zachar.

SV Waldhausen II – TTC Burgberg 2:9

Auch im vierten Spiel der Saison bleibt der TTC Burgberg mit einem klaren 9:2 Auswärtssieg über Waldhausen II ungeschlagen.

Zunächst konnten Moser/Hirsch und Hoock/Holzer die Doppel gegen Meyer/Böhm und Mühlberger/Tillmann-Mumm mit 3:0 und 3:1 gewinnen. Heim/Steiner mussten sich jedoch mit 1:3 gegen Lustig/Antritzke geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz erkämpfte sich Hoock in einem spannenden Spiel einen 3:2 Sieg über Mühlberger, während Moser mit 3:1 gegen Meyer gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Hirsch gewann souverän mit 3:0 gegen Lustig, Holzer verlor hingegen 0:3 gegen Böhm. Das starke hintere Paarkreuz der Burgberger sicherte zwei weitere Punkte, indem Steiner mit 3:0 gegen Antritzke und Heim mit 3:1 gegen Tillmann-Mumm gewannen. Im zweiten Durchgang erkämpfte sich Moser einen verdienten 3:0 Erfolg über Mühlberger. Hoock machte schließlich den Sack mit einem 3:1 Sieg über Meyer zu.

Somit blieb der TTC Burgberg in der ersten Hälfte der Hinrunde ungeschlagen und festigt damit den Platz an der Tabellenspitze. Am kommenden Samstag steht die nächste Bewährungsprobe gegen den SV Neresheim an. Dabei wollen die Burgberger ihre Ambitionen erneut unter Beweis stellen.

Für Burgberg punkteten Moser/Hirsch, Hoock/Holzer, Hoock (2), Moser (2), Hirsch, Steiner und Heim.

Bei Waldhausen siegten Lustig/Antritzke und Böhm.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.tischtennis-ostalb.de/2020/spielberichte-vom-17-und-18-10-2020/