Erste Auswirkungen des Coronavirus für unseren Sport

Aus gegebenen Anlass müssen wir uns in unserem Sport auch auf Einschränkungen gefasst machen. Wie bereits in den Medien weit verbreitet, sollen wir auch auf Hygieneregeln achten.

Des Weiteren bitte ich alle Spieler, die in Risikogebiete Urlaub oder auch geschäftlich unterwegs waren, an keinen Spiel – oder Trainingstag teilzunehmen, solange Sie sich nicht getestet haben.
Risikogebiete können auf der Webadresse: www.RKI.de (Robert Koch Institut, Berlin) selbst eingesehen werden.

Des Weiteren bitte ich als Spieler, dass wenn zwei Spieler einer Mannschaft betroffen sind, diese Partie ohne wenn und aber gemeinsam auf einen anderen Spiel- oder Wochentag zu verlegen. Dieser Termin kann auch bis Ende April erfolgen oder spätestens erste Maiwoche über den Rahmenterminplan hinaus erfolgen.

Allgemeine Richtlinien des Landratsamtes Ostalb und Heidenheim ergeben folgendes (siehe Info auf swp.de):

  • Veranstaltungen in Gebäuden mit mehr als 100 Personen sollen abgesagt werden
  • bei Veranstaltungen in Gebäuden mit weniger als 100 Personen sollen bestimmte Hygiene- und Besuchsregeln beachtet werden
  • Veranstaltungen im Freien können grundsätzlich stattfinden

Diese Hygieneregeln müssen auf jeden Fall beachtet werden!

Daher bitte ich nochmals alle, dieses Regeln zu beachten, damit unser Sport nicht unnötig durch irgendwelche negativen Pressemeldungen beeinträchtigt wird.

Mit sportlichem Gruß
Martin Gold – Bezirksvorsitzender Bezirk Ostalb

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.tischtennis-ostalb.de/2020/erste-auswirkungen-des-coronavirus-fuer-unseren-sport/