Spielberichte vom 23. und 24.02.2019

Damen Verbandsliga

TSV Untergröningen – TTC Gnadental 8:5

Die Siegesserie des TSV Untergröningen in der Tischtennis Verbandsliga der Damen geht weiter. In einem emotionalen Lokalderby drehen die TSV`lerinnen einen zwischenzeitlichen 2:3 Rückstand am Ende in einen 8:5 Erfolgen. In der Rückrunde weiter ohne Niederlage setzt sich das Quartett des TSV Untergröningen auf Platz 2 in der Tabelle.

Einen super Start legten die Kochertälerinnen in den Doppeln an den Tag. Nach verschlafenem Satz 1 drehten Amelie Fischer und Miriam Kuhnle mit schnellem und druckvollem Offensivspiel auf und gewannen gegen Tanja Waibel und Tanja Mack mit 3:1. In der anderen Box waren es sichere Topspins, durch welche Nina Feil und Laura Henninger einen 3:0 Erfolg gegen Nicole Wagner und Anna-Lena Schmidt einspielten.
In den Einzeln vergeigten die Untergröninger diese 2:0 Führung. Amelie Fischer lag  gegen Anna-Lena Schmidt mit 2:0 in Führung hatte nach verlorenem dritten Satz im vierten dann sogar Matchball, konnte diesen nicht nutzen. Im Entscheidungssatz lag sie aussichtslos zurück, kämpfte sich weider heran um am Ende aber eine bittere 2:3 Niederlage zu verkraften. Nina Feil kam in ihrem Duell gegen Nicole Wagner nicht richtig ins Spiel, viele zweite Bälle gingen “daneben” und so musste sie am Ende ihrer Gegenerin zum 3:0 Erfolg gratulieren. Danach sah Miriam Kuhnle in ihrem Spiel gegen die routinierte Tanja Mack im Entscheidungssatz beim Stand von 9:4 wie die sichere Siegerin aus – Filmriss und am Ende nach vergebenen Matchbällen eine weitere bittere 2:3 Niederlage in der Satzverlängerung. Aus der 2:0 Führung war ein 2:3 Rückstand geworden. Doch Laura Henninger brachte mit einer sehr guten Leistung den TSV durch einen ungefährdeten 3:0 Erfolg gegen Tanja Waibel wieder zurück ins Spiel;  durchatmen beim TSV-Quartett.
Im anschließenden Spiel der beiden Spitzenspielerinnen konnte sich Amelie Fischer mit 3:1 gegen Nicole Wagner durchsetzen. Nach ihrer Auftaktniederlage spielte die junge Untergröningerin von Anfang an konzentriert auf und konnte ihrer Gegenerin in Schach halten. In der anderen Box duellierte sich Nina Feil mit Anna-Lena Schmidt. Nach 1:2 Satzrückstand kam es in der Verlängerung des vierten Satzes zu einem “Punkt mit Gschmäckle” für die Gnadentaler Spielerin und das Spiel ging mit 3:1 an die Gästespielerin. Der TTC Gnadental konnte zum 4:4 ausgleichen.
Unbeeindruckt gingen danach Miriam Kuhnle und Laura Henninger zu Werke. Miriam Kuhnle setze sich mit 3:1 gegen Tanja Waibel durch und Laura Henninger gelang ein relativ klarer 3:0 Erfolg gegen Tanja Mack; 6:4 Führung für den TSV und vor den Überkreuzpatien lag der Sieg zum Greifen nah. Miriam Kuhnle hatte gegen Nicole Wagner in allen drei Sätzen einen Satzgewinn auf dem Schläger, dennoch am Ende eine 0:3 Niederlage. Amelie Fischer war in ihrem Spiel gegen Tanja Waibel stets die tonangebende Spielerin und so siegte die Kochertälerin am Ende sicher mit 3:0. 7:5 Führung für den TSV vor den beiden letzten Spielen. Nina Feil musste Satz 1 gegen Tanja Mack abgeben, holte sich die Sätze 2 und 3 hauchdünn ehe sie sich im 4.Durchgang dann klar durchsetzen konnte. Mit diesem 3:1 Erfolg holten sich die Untergröningerinnen den Siegpunkt zum 8:5 gegen die Gäste vom TTC Gnadental.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt die enge Situation an der Tabellenspitze. Untergröningen mit 18:8 Punkte auf Platz 2 hinter den punktgleichen Damen aus Neckarsulm. Dahinter auf Platz 3 der TTC Lützenhardt welcher mit 17:7 Punkten ein Spiel weniger ausgetragen und einen Minuspunkt weniger auf seinem Konto stehen hat.

Zwei spielfreie Wochenenden liegen nun vor dem TSV-Quartett ehe es dann am Samstag 16.03. um 16:00 Uhr zuhause gegen den SV Amtzell wieder an die Tische geht.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Nina Feil/Laura Henninger(1), Amelie Fischer/Miriam Kuhnle(1)
Einzel: Amelie Fischer(2), Nina Feil(1), Miriam Kuhnle(1), Laura Henninger(2)


Damen Landesliga

PSV Heidenheim – SV Erlenmoos 7:7

Die Damen des PSV Heidenheim erzielen einen überraschenden Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten aus Erlenmoos.

Den Grundstein für das Unentschieden legten die erfolgreichen Doppel Fleißner/Salamon und Eckstein/Eberhardt zu Beginn der Partie.
Im vorderen Paarkreuz konnte anschließend Monika Fleißner einen wichtigen Sieg erringen. Im hinteren Paarkreuz gelang Marina Eberhardt ein Erfolg zum zwischenzeitlichen 4:2 für die PSV-Damen. Durch Siege von Monika Fleißner und Petra Salamon konnte die Führung bis zum Spielstand von 6:4 verteidigt werden, ehe die favorisierten Gäste zum 6:6 ausgleichen konnten. Die geschlossene Mannschaftsleistung wurde von Susanne Eckstein abgerundet, die den wichtigen 7. Sieg zum Unentschieden erzielen konnte.


Damen Landesklasse

SC Berg – TSV Untergröningen III 3:8

Untergröningen III war auch im Auswärtsspiel gegen den SC Berg nicht zu stoppen und bleibt nach dem dritten Sieg in Folge in der Rückrunde der Tischtennis Landesklasse ungeschlagen. Gegen die Gastgeberinnen vom SC Berg gelang ein 8:3 Erfolg – auch dank wieder zwei Doppelerfolgen zu Beginn der Partie.

Lea Elzner und Carola Mangold gewannen gegen Leonie Ströbele und Kerstin Silz nach einem Durchhänger in Satz zwei am Ende mit 3:1. In der anderen Box konnten sich Corinna Engel und Andrea Feil mit demselben Resulat gegen Bianca Stocker und Corinna Haas durchsetzen.
Diese 2:0 Führung bauten anschließend Lea Elzner (3:0 gegen Leonie Ströbele), Corinna Engel mit einem umkämpften 3:2 Erfolg geegn Kerstin Silz und Andrea Feil (3:0 gegen Bianca Stocker) zu einer komfortablen 5:0 Führung aus. Durch eine hauchdünne 2:3 Niederlage von Carola Mangold gegen Corinna Haas konnte der SC Berg auf 1:5 verkürzen.
In Durchgang zwei gab es im vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung. Corinna Engel holte durch einen wiederum umkämpften 3:2 Erfolg gegen Leonie Ströbele ihren zweiten Einzelpunkt, während in der anderen Box Lea Elzner gegen Kerstin Silz eine 0:3 Niederlage verkraften musste. Beim Stand von 6:2 konnte sich Carola Mangold mit 3:1 gegen Bianca Stocker durchsetzen, während Andrea Feil knapp mit 3:1 Corinna Haas unterlag. An diesem Tag war jedoch auf Corinna Engel Verlass; mit einem 3:0 Erfolg gegen Bianca Stocker steuerte sie ihren dritten Einzelpunkt bei und damit gewannen die Kochertälerinnen ihr Auswärtsspiel mit 8:3.

Nach dem Erfolg gegen Berg bleiben die Kochertälerinnen mit 17:5 Punkten auf Platz 3 in der Tabelle. Am kommenden Wochenende (Sonntag 03.03., 10.00 Uhr) steht das Bezirksderby beim SC Unterschneidheim auf dem Programm.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Corinna Engel/Andrea Feil(1), Lea Elzner/Carola Mangold(1)
Einzel: Corinna Engel(3), Lea Elzner(1), Carola Mangold(1), Andrea Feil(1)

TTC Neunstadt – SSV Ulm 1846 8:2

Mit einer Durchweg souveränen Mannschaftsleistung konnten die Neunstadter Damen einen klaren Sieg gegen Ulm erzielen.

Die Punkte für Neunstadt erkämpften Ullmann/Fischer und Bühler/Deisinger in den Doppeln, sowie Nadja Ullmann, Ilona Fischer(2), Kerstin Bühler und Melanie Deininger(2) in den Einzeln.


Damen Bezirksliga

TTC Burgberg – TTC Neunstadt II 6:8

Die Damen des TTC Burgberg verloren geschwächt gegen die Zweite Damenmannschaft aus Neunstadt knapp mit 6:8.

Für Burgberg punkteten Waibel/Kling, Moser(2), Kling und Waibel(2).


Herren Landesklasse

SV Erbach – TSG Hofherrnweiler 9:7

Bei Hofherrnweiler spielte erstmals in dieser Saison wieder der aus Australien zurückgekehrte Hannes Bäcker mit. Er zeigte auch gleich sein Können gegen Stefan Staudenecker (1864 TTR), lag 10:8 im fünften Satz in Führung, verlor dann aber unglücklich. Der Trainingsrückstand nach einem halben Jahr TT-Abstinenz war aber schon noch deutlich zu spüren.
Im vorderen ging diesmal nichts: 0:6 Punkte. Und so verlor die TSG trotz der Siege von Kistner, Leinmüller(2), Jägerhuber, Göhringer(2) und Jägerhuber/Göhringer denkbar knapp und unglücklich.

SSV Ulm II – VfL Gerstetten 9:5

An die Erfolge in den letzten beiden Punktspielen gegen Holzheim und Erbach konnte der VfL im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Ulm leider nicht anknüpfen.

Aus den drei Doppeln zu Beginn der Begegnung nahmen die Gerstetten einen Rückstand von 2:1 mit in die Einzel, da nur Böhler/Höfle gewinnen konnten. Nachdem der SSV dann auch die ersten drei Einzel gewann, lag der VfL schnell mit 5:1 zurück. Zwar kamen die Gerstetten dann durch Siege von Höfle (2), Geiger und Wörner noch auf 7:5 heran (Härer und Böhler hatten verloren). Ulm machte jedoch durch zwei weitere gewonnene Spiele im mittleren und hinteren Paarkreuz den Sack zu.

TTC Witzighausen – TTC Burgberg 9:4

Mit 2 Doppelerfolgen durch Cvetkovic/Hübner und Holzer/Baumgartner gelang dem TTC ein gelungener Start in die Begegnung.
In den Einzeln konnten sich dann jedoch nur noch Moser und Andreas Baamann gegen ihre Kontrahenten durchsetzen, so dass der Endstand 9:4 für Witzighausen lautete.


Herren Bezirksliga

TSG Abtsgmünd – TTC Neunstadt 3:9

Zwei wichtige Punkte im Kampf gegen Abstieg entführten die Gäste aus Neunstadt.

Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für die TSG. Anschließend musste man die Überlegenheit in den Einzeln neidlos anerkennen.

Für die TSG siegten Häusser/Kränzle, Tauscher/Eh und Hoyer.

Für den TTC siegten Schmid/Nass, Schmid(2), Nass, Deisinger(2) Schmalz, Abele und Prohaska.

TSG Abtsgmünd – TTC Härtsfeld 9:7

Im Kellerderby ging die TSG nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Anschließend konnte sich keine Mannschaft so richtig absetzen. Beim Stand von 7:7 entschieden Eh und das Doppel Häusser/Kränzle die Partie für Abtsgmünd.

Für Abtsgmünd siegten Marcel Tauscher/Hoyer, Martin Tauscher/Eh, Häusser/Kränzle, Hoyer(2), Martin Tauscher, Häusser, Kränzle und Eh.

Bei Härtsfeld punkteten Duymaz/Jakl, Duymaz, Schmid, Lang, Jakl, Jagusch und Winter.

TV Unterkochen II – SC Hermaringen 9:7

Ohne Ihre Nummer eins empfing der Tabellenführer TV Unterkochen II den SC Hermaringen I zum fälligen Punktspiel in Unterkochen und es entwickelte sich ein spannendes Spiel.

Nachdem nur das Doppel eins auf Unterkochener Seite gewinnen konnte und Hermaringen im vorderen Paarkreuz beide Punkte holte lag Unterkochen mit 4 zu 1 zurück. Dank dem mittleren Paarkreuz welches für Unterkochen alle vier Punkte holte und einer sonstigen jeweiligen Punkteteilung konnte Unterkochen immer weiter aufholen und lag vor dem Abschlussdoppel mit 8 zu 7 in Führung. Marc Schmid zusammen mit dem Matchwinner Lazgin Sis konnten dann im Abschlussdoppel den Siegpunkt zum 9:7 für Unterkochen setzen. Unterkochen II liegt mit diesem knappen Sieg weiterhin an der Tabellenspitze.

Es punkteten für den TV Unterkochen Schmid/Sis(2), Kratky, Knobloch(2), Sis(2) und Dietel(2).

Es punkteten für den SC Hermaringen Knödler/Groll, Ertle/Guderlei, Knödler(2), Ertle, Groll und Guderlei.


Herren Bezirksklasse

SV Mergelstetten – TV Unterkochen III 9:5

Zweiter Sieg in Folge für den SVM. Der SVM konnte sich gegen den Tabellennachbarn aus Unterkochen mit 9:5 durchsetzen, trotz 1:2 Rückstand nach den Doppeln.

Erfolgreich für den SVM waren Törke/Sudar, Streicher(2), Herrmann, Filipovic(2), Sudar(2) und Schmid.

Bei Unterkochen siegten Mager/Thome, Halmen/Kniel, Buchstab, Benz und Mager.

SV Neresheim – TSG Giengen II 9:0

Einen 9:0 Kantersieg erzielte der Tabellenführer gegen die TSG Giengen, die in Neresheim nur mit 5 Spielern antreten konnte.

Für Neresheim punkteten: Bernd Eifert, Florian Schermayer, Michael Majer, Markus Mayer, Hermann Scherer, Wolfgang Bahmann sowie die Doppel Bernd Eifert/Florian Schermayer, Michael Majer/Hermann Scherer und Markus Mayer/Wolfgang Bahmann.

TTC Burgberg II – SV Mergelstetten 9:5

Beide Teams gingen mit Ersatz in das wichtige Punktspiel um den Klassenerhalt, welches die Burgberger Zweite nach vielen knappen Spielen für sich entschied. Zu Beginn war die Partie sehr ausgeglichen. Die Gäste führten sogar noch mit 3:5, ehe Burgberg mit sechs Siegen in Folge den 9:5 Erfolg klar stellten.

Für Burgberg punkteten Baamann/Steiner, Kapeller/Bauer, Kapeller(2), Bauer, Ködderitzsch, Heim Baamann und Steiner.

Bei Mergelstetten siegten Törke/Rose, Streicher, Törke, Schmid und Rose.

TV Steinheim – TTC Herbrechtingen 9:4

Schnell lag der Tabellenzweite aus Steinheim gegen den Tabellenvorletzten mit 5:2 in Führung. Diese Führung ließ sich der TV nicht nehmen und siegte am Ende ungefährdet mit 9:4.

Die Punkte für Steinheim erzielten Prager/Niederführ, Prager(2), Sedlatschek(2), Niederführ, Kovacs(2) und Wörner.

Bei Herbrechtingen punkteten Haag/Haag, Hackl/Müller, Schwendemann und Müller.


Jungen Landesklasse

TSF Ludwigsfeld – TSV Untergröningen 6:1

In der Jungen-Landesklasse verliert der TSV Untergröningen das Spitzenspiel bei der TSG Ludwigsfeld deutlich mit 1:6. Nach dieser Niederlage verabschiedet sich der TSV aus dem Rennen um die Meisterschaft in der Jungen Landesklasse.

Die Untergröninger stellten die Doppel um. Felix Müller und Anja Reiner konnten sich zu Beginn mit 3:1 gegen Maximilian Müller und Kathrin Kuhn durchsetzen, in der anderen Box mussten Fabian Prochaska und Cristina Krauss gegen Phillip Salaris und Annika Müller eine 0:3 Niederlage hinnehmen.
Felix Müller unterlag mit 1:3 gegen Phillip Salaris und Fabian Prochaska musste gegen Annika Müller eine knappe und unglückliche 2:3 Niederlage hinnehmen. Dieser 1:3 Rückstand war dann bereits eine kleine Vorentscheidung in diesem Spiel.
Nachdem Anja Reiner mit 0:3 gegen Maximilian Müller unterlag und auch Cristina Krauß bei ihrer 1:3 Niederlage gegen Kathrin Kuhn dem Spiel keine Wende geben konnte war die anschließende 0:3 Niederlage von Fabian Prochaska im Spitzenspiel gegen Phillip Salaris nach etwas über einer Stunde Spielzeit bereits das Ende der Begegnung.

Mit 19:7 Punkten rangieren die Kochertäler auf Platz 2 in der Landesklasse, klar hinter der TSG Ludwigsfeld (19:3) und vor dem SC Staig (16:6) welcher allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat. Am kommenden Wochenende haben die Untergröninger spielfrei, ehe es am Samstag dem 09.03. um 11:00 Uhr zuhause gegen den TTC Witzighausen geht.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Fabian Prochaska/Cristina Krauss, Felix Müller/Anja Reiner(1)
Einzel: Fabian Prochaska, Felix Müller, Cristina Krauss, Anja Reiner

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.tischtennis-ostalb.de/2019/spielberichte-vom-23-und-24-02-2019/