Spielberichte vom 16. und 17.03.2019

Damen Verbandsliga

TSV Untergröningen – SV Amtzell 8:0

Alles war gerichtet für das Duell in der Damen Verbandsliga gegen den SV Amtzell. Dann musste Amtzell das Spiel absagen, da sie keine Mannschaft für die Partie gegen den TSV Untergröningen auf die Reise schicken konnten. So kommt der TSV Untergröningen zu zwei Punkten ohne dafür gearbeitet zu haben.

Am kommenden Samstag, den 23.03.2019 findet um 16:00 Uhr das letzte Heimspiel unserer Damen in der Verbandsliga statt. Der TSV empfängt auf dem heimischen Rötenberg die Gäste von der DJK Sportbund Stuttgart und geht dabei in Bestbesetzung mit Amelie Fischer, Nina Feil, Miriam Kuhnle und Laura Henninger an den Start. Die Ausgangslage vor den letzten 4 Spieltagen verspricht Spannung pur. Untergröningen (20:8 Punkte, +28 Spiele) liegt aktuell auf dem 2.Tabellenplatz hinter der NSU Neckarsulm (20:8 Punkte, +29 Spiele). Auf Platz 3 rangiert der TTC Lützenhardt mit einem Spiel weniger (18:8 Punkte, +29 Spiele). Diese drei Mannschaften dürften die Meisterschaft und den Relegationsplatz (Platz 2) unter sich ausmachen und spielen an den letzten Spieltagen noch alle im direkten Vergleich gegeneinander. Die DJK Sportbund Stuttgart steht zwar mit 12:14 Punkten “nur” auf Platz 7, spielte bisher aber selten in Bestbesetzung. In der Vorrunde gab es eine 4:8 Niederlage für das TSV-Quartett; dies bedeutet egal wie die Gäste aus der Landeshauptstadt antreten, das Heimspiel wird ein “dicker Brocken” für das TSV-Quartett.


Damen Verbandsklasse Süd

SV Berg – TSV Untergröningen II 7:7

Das zweite Damen-Team des TSV Untergröningen erreicht in der Auswärtspartie gegen den Tabellenführer SC Berg einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis Verbandsklasse. Das 7:7 Unentschieden fühlte sich am Ende jedoch an wie ein verlorener Punkt, führten die Kochertälerinnen bereits mit 5:2 und 7:5.

Punkteteilung zu Auftakt in den Doppelpartien. Beide Doppel gingen in den Entscheidungssatz. Das Doppel mit Petra Henninger und Corinna Engel unterlag dabei gegen Jasmin Stocker und  Nadine Wollinsky mit 7:11. In der anderen Box lagen Laura Henninger und Cristina Krauß im Entscheidungssatz schon deutlich zurück, kämpften sich aber zurück in die Partie und konnten sich am Ende in der Satzverlängerung mit 14:12 durchsetzen.
Einen guten Start erwischten die TSV`lerinnen zum Auftakt der Einzelpartien. Petra Henninger gelang ein 3:2 Erfolg gegen Jasin Stocker und mit 3:0 setzte sich Laura Henninger gegen Nadine Wollinsky durch. Im hinteren Paarkreuz fand Corinna Engel kein Mittel gegen das Offensivspiel von Jana Hoffmann, doch Cristina Krauß konnte sich mit 3:1 gegen Lydia Moll durchsetzen. Das Spitzenspiel zwischen Laura Henninger und Jasmin Stocker endete mit 3:1 zugunsten der Kochertälerinnen und bedeutete gleichzeitig die 5:2 Führung. Danach gewannen die Gastgeberinnen aber 3 Partien in Serie. Petra Henninger verlor unglücklich mit 2:3 gegen Nadine Wollinsky, Cristina Krauß kam mit dem schnellen Spiel von Jana Hoffmann nicht klar (1:3) und Corinna Engel konnte gegen das passive Spiel von Lydia Moll kein Offensivfeuerwerk abrennen. Mit diesem Zwischenspurt glich der SC Berg zum 5:5 Zwischenstand aus.
Zu Beginn der Überkreuzpartien landeten dann die Untergröninger wieder zwei Punkte. Laura Henninger mit einem 3:1 gegen Jana Hoffmann und in einer umkämpften Partie auch Cristina Krauß mit einem 3:2 gegen Jasmin Stocker brachten den TSV mit 7:5 in Führung, der Sieg lag zum Greifen nah. Leider gingen dann die beiden letzten Partien wieder an die Gastgeberinnen. Corinna Engel verlor mit 2:3 gegen Nadine Wollinsky und Petra Henninger musste ihrer Gegnerin Lydia Moll zum 3:1 und damit zum 7:7 Unentschieden gratulieren.

Am Ende ein Punktgewinn gegen den Tabellenführer und wieder ein kleiner Schritt Richtung Klassenerhalt. Am kommenden Sonntag (24.03.2019, 14:00 Uhr) spielt das zweite TSV-Quartett (12:10 Punkte) zuhause gegen die SG Aulendorf (9:13 Punkte). Bei einem Sieg wäre der Klassenerhalt geschafft, bei allem anderen bleibt es weiter spannend.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Laura Henninger/Cristina Krauß(1), Petra Henninger/Corinna Engel
Einzel: Laura Henninger(3), Petra Henninger(1), Cristina Krauß(2), Corinna Engel


Damen Landesklasse

TSV Untergröningen III – TTC Neunstadt 5:8

In der Tischtennis Landesklasse der Damen unterliegt die 3. Mannschaft des TSV Untergröningen im Bezirksderby gegen den TTV Neunstadt mit 5:8. Eine in bestechender Form spielende Andrea Feil konnte ihre drei Einzelpartien zwar erfolgreich gestalten, dies reichte am Ende aber nicht zu einem Punktgewinn.

Zu Beginn gingen beide Eingangsdoppel an die Gäste. Lea Elzner und Anja Loss unterlagen mit 1:3 gegen Nadja Ullmann und Ilona Fischer und in der anderen Box gab es eine knappe 2:3 Niederlage von Carola Mangold und Andrea Feil gegen Kerstin Bühler und Melanie Deisinger. Dies war ein mehr als schlechter Auftakt.
Auch im vorderen Paarkreuz wollte es nicht so richtig laufen. Lea Elzner unterlag 0:3 gegen Ilona Fischer und Carola Mangold mit 1:3 gegen Nadja Ullmann. Andrea Feil konnte sich anschließend gegen Melanie Deisinger mit 3:1 durchsetzen und holte so den ersten TSV-Punkt zum 1:4 Zwischenstand. Es folgte ein Zwischenspurt des TTC Neunstadt zum 1:7. Nacheinander gewannen Kerstin Bühler, Nadja Ullmann und Ilona Fischer jeweils mit 3:1 gegen ihre Untergröninger Kontrahentinnen Anja Loss, Lea Elzner und Carola Mangold. Danach dann der Konter des TSV Untergröningen. Vier Spiele in Folge holten sich die Kochertälerinnen. Andrea Feil gewann mit 3:1 gegen Kerstin Bühler als auch gegen die Nummer 1 der Gäste, Nadja Ullmann mit 3:0. Anja Loss setzte sich mit 3:0 gegen Melanie Deisinger durch  und Lea Elzner gelang ein 3:1 Erfolg gegen Kerstin Bühler. Leider brachte danach eine umkämpfte 5 Satz Niederlage von Carola Mangold gegen Melanie Deisinger den Siegpunkt für den TTC Neunstadt.

Nach über 3 Stunden Spielzeit konnten dann die Gäste die 2 Punkte in den Kofferraum packen und mit nach Neunstadt nehmen. Mit 20:8 Punkten bleibt das TSV-Team auf dem 3.Platz in der Landesklasse und hat am kommenden Wochenende die letzten beiden Saisonspiele. Am Freitag (22.03.2019, 20:30 Uhr) empfängt das TSV-Quartett den aktuellen Tabellenführer vom TSV Herrlingen auf dem heimischen Rötenberg und am Samstag (23.03.2019, 19:30 Uhr) geht dann die Reise zum SSV Ulm 1846.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Carola Mangold/Andrea Feil, Lea Elzner/Anja Loss
Einzel:  Lea Elzner(1), Carola Mangold, Andrea Feil(3),  Anja Loss(1)

TTC Neunstadt (Punkte):
Doppel: Nadja Ullmann/Ilona Fischer(1), Kerstin Bühler/Melanie Deisinger(1)
Einzel: Nadja Ullmann(2), Ilona Fischer(2), Kerstin Bühler(1), Melanie Deisinger(1)


Damen Bezirksliga

TTC Burgberg – TSV Hüttlingen II 8:2

Burgberg führte schnell mit 5:0. Hüttlingen verkürzte durch Mann und Haas auf 5:2 ehe Burgberg mit drei weiteren Siegen den klaren Erfolg sicherten.

Für Burgberg punkteten Waibel/Kling, Willaschek/Moser, Waibel, Willaschek(2), Moser(2) und Kling


Herren Landesklasse

VfL Gerstetten – TV Blaustein 6:9

Einen Dämpfer im Kampf gegen den Abstieg erhielt der VfL durch die Heimniederlage gegen Blaustein. Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen lagen die Gerstetter nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Nur Pusch/Härer gewannen.
Im Anschluss legte der VfL in den Einzeln eine kleine Serie von drei Siegen durch Böhler, Wörner und Höfle hin und ging mit 4:2 in Führung. Blaustein konterte aber umgehend und gewann die nächsten 6 Einzel.  Die Gerstetter kommen, durch Siege von Pusch und Geiger, nochmal auf 6:8 heran, aber der Blausteiner Fockel gewann das letzte Einzel zum 6:9 Endstand.

TTC Burgberg – TSV Herrlingen II 9:7

Im Kampf um den Klassenerhalt gelang dem TTC Burgberg im Kellerduell gegen den TSV Herrlingen II ein ausgesprochen wichtiger Heimsieg. Grundlage für diesen Erfolg war ein überragendes vorderes Paarkreuz mit Cvetkovic und Hübner, welche nicht nur jeweils ihre beiden Einzel sondern auch gemeinsam das Eingang- und Schlussdoppel siegreich gestalten konnten und somit 6 Punkte zum Sieg beisteuerten. Die weiteren Punkte für den TTC erzielten Moser/Bahle im Doppel, Moser und Baumgartner im Einzel.

Für Burgberg punkteten Cvetkovic/Hübner(2), Moser/Bahle, Cvetkovic(2), Hübner(2), Baumgartner und Moser


Herren Bezirksliga

SC Hermaringen – TSV Hüttlingen 9:5

Eine Galavorstellung lieferte der SCH gegen die in der Tabelle deutlich besser platzierten Hüttlinger. Die Gastgeber zeigten bereits in den drei Eingangsdoppeln eine überragende Performance und führten durch Knödler/Groll, Koch/Affeldt und Ertle/Guderlei mit 3:0. Die Führung konnte bis zum Wechsel auf 7:2 ausgebaut werden, da H. Knödler, J. Koch, W. Groll und M. Guderlei mit tollen Leistungen sich erfolgreich einbringen konnten. Danach hatte der Gast mehr vom Spiel und konnte die Partie wieder spannender gestalten. Doch abermals J. Koch und W. Groll konnten auch ihre zweiten Einzelspiele gewinnen, so dass schlussendlich der SCH in dieser Höhe auch verdient gewann.  

Für die Gäste punkteten: A. Becker 2x, M. Stegmaier, F. Prügner und A.Müller

TTC Victoria Härtsfeld´08 – SC Unterschneidheim 6:9

 Die Victoria hat mit der knappen Niederlage wohl die letzte Chance auf den Klassenerhalt verspielt. Die Härtsfelder wussten, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen müssen und begannen sehr engagiert und mit viel Biss. In der Vorrunde lag man nach den Doppeln bereits mit 0:3 zurück, diesmal begann die Partie mit einer 2:1 Führung, die dem TTC eine gewisse Sicherheit brachte. Die Victoria konnte die Führung bis zum 6:5 halten, dann riß der Faden und die Gäste schlugen mit 4 Siegen in Folge zurück und besiegelten mit dem 9:6 Auswärtssieg im direkten Duell um den Klassenerhalt wohl den Abstieg der Härtsfelder.

Die Punkte für den TTC erzielten die Doppel Duymaz/Jakl und Lang/Jagusch und in den Einzeln Duymaz, Schmid, Jakl und Jagusch.

Für den SC punkteten das Doppel S.Braun/Baum und in den Einzeln S. Braun(2), Hauber, Baum(2), T. Braun (2) und Stark

TSG Abtsgmünd – TSG Giengen   8:8

Beide Mannschaften mussten auf ihre Nr.1 verzichten und zusätzlich musste der Gastgeber noch seine etatmäßige Nr.3 kurzfristig krankheitsbedingt ersetzen.

Die Hausherren gingen nach den Eingangsdoppeln überraschend mit 2:1 in Führung.
Es entwickelte sich ein emotionaler Spielverlauf, wo bei den Abtsgmündern Marcel Tauscher und Eh mit jeweils 2 Siegen herausragten.
Beim Schlussdoppel behielten Kränzle/Häusser die Nerven und sicherten mit einem 3:1 Sieg einen verdienten Punkt für Abtsgmünd.

Für Abtsgmünd siegten Kränzle/Häusser(2), Martin Tauscher/Zaruba, Marcel Tauscher(2), Kränzle und Eh (2)

Für Giengen punkteten Fetzer/Grässle, Konstantinidis, Fetzer, Saposchkow(2), Friesen, Rankov und Grässle


Herren Bezirksklasse

SV Neresheim – TTC Burgberg II 8:8

Zwischen Neresheim und Burgberg, die beide mehrere Stammspieler ersetzen mussten, entwickelte sich ein spannendes Spiel, das erst nach vier Stunden im Entscheidungssatz des Schlussdoppels entschieden wurde.

Neresheim ging nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 Punkten in Führung.
Im ersten Einzeldurchgang gewannen die Gäste 4 der 6 Spiele und führten zur Halbzeit mit 5:4 Punkten. Im zweiten Einzeldurchgang wendete sich das Blatt und Neresheim behielt mit 4:2 Siegen die Oberhand, was vor dem Schlussdoppel eine 8:7 Führung für den SVN bedeutete.
Im Schlussdoppel setzte sich die Burgberger Paarung Holzer/Kapeller knapp mit 15:13 im Entscheidungssatz gegen Eifert/Meißner durch und sicherten ihrem Team das Unentschieden.

Für Neresheim punkteten: Bernd Eifert(2), Michael Majer, Hermann Scherer, Frank Meißner(2) sowie die Doppel Bernd Eifert/Frank Meißner und Michael Majer/Hermann Scherer

Für Burgberg punkteten: Olaf Holzer, Wolfgang Hirsch, Uwe Kapeller(2), Michael Steiner, Armin Bosch sowie die Doppel Olaf Holzer/Uwe Kapeller und Wolfgang Hirsch/Michael Steiner


Mädchen Verbandsklasse

TSV Sondelfingen – TSV Untergröningen 1:6

Nach dem Auswärterfolg beim TSV Sondelfingen feiert die erste Mädchenmannschaft des TSV Untergröningen die vorzeitige Meisterschaft in der Tischtennis Verbandsklasse. Mit 22:0 Punkten sind die Kochertälerinnen einen Spieltag vor Ende der Saison nicht mehr von Platz 1 der Tabelle zu verdrängen.

Gegen den Gastgeber teilte man sich die Punkte in den Eröffnungsdoppeln. Miriam Kuhnle und Cristina Krauß gewannen klar mit 3:0 gegen Hanna Metz und Nelli Hirlinger während Lea Elzner und Yeliz Kocbinar den Sieg auf dem Schläger hatten aber am Ende mit 2:3 gegen Sophie Pöplow und Leonie Metz unterlagen.
In den Einzepartien gaben sich das TSV-Quartett dann keine Blöße. Miriam Kuhnle mit 2 Einzelerfolgen sowie je einmal Cristina Krauß, Lea Elzner und Yeliz Kocbinar brachten den 6:1 Erfolg unter Tisch und Netz.

Damit holt sich der TSV Untergröningen zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft in der Verbandsklasse der Mädchen.
Zum letzten Saisonspiel erwarten die Kochertälerinnen am Samstag den 06.04.2019 (11:00 Uhr) den Tabellenzweiten von der SG Aulendorf.

TSV Untergröningen (Punkte):
Doppel: Miriam Kuhnle/Cristina Krauß(1), Lea Elzner/Yeliz Kocbinar
Einzel: Miriam Kuhnle(2), Cristina Krauß(1), Lea Elzner(1), Yeliz Kocbinar(1)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.tischtennis-ostalb.de/2019/spielberichte-vom-16-und-17-03-2019/