TOP48 Rangliste des Deutschen Tischtennisbundes

Amelie Fischer spielt sich in die deutschen TOP10

Am vergangenen Wochenende wurde in Norderstedt bei Hamburg die TOP48 Rangliste der Schülerinnen U15 des Deutschen Tischtennisbundes ausgespielt. Die 12 jährige Untergröninger Damen-Verbandsligaspielerin wurde von Tischtennis Baden-Württemberg für diese Rangliste der besten deutschen Mädchen nominiert. Vom Sportdirektor Sönke Geil wurde das Motto ausgegeben “Jugend forscht“, da die jungen Starterinnen von Tischtennis Baden-Württemberg noch mindestens 2 weitere Jahre in dieser Altersklasse startberechtigt sind. Nichtsdestotrotz wollten alle das Ziel die Qualifikation zum Deutschen TOP24, welches im November in Dillingen/Donau stattfindet erreichen.

Die Auslosung lief für Amelie Fischer alles andere als glücklich, da sie in Gruppe A mit der Turnierfavoritin Katharina Bondarenko-Getz gelost wurde. In Ihrem Auftaktspiel in der Vorrundengruppe traf Fischer auf die Verbandsoberligaspielerin Antonia Nitz, welche sie klar mit 3:0 besiegen konnte. Ihr zweites Match gegen Hannah Pollmeier vom Westdeutschen Tischtennisverband und drittes gegen Michelle Wutskowsky vom Tischtennisverband Brandenburg konnte die Neunstädterin wieder ohne Satzverlust gewinnen. Anschließend stand das Topspiel gegen Bondarenko-Getz vom Regionalligisten SV Schott Jena an, in dem Fischer nach starker Gegenwehr der 14-jährigen zum Sieg gratulieren musste. Im letzten Vorrundenspiel stand wieder ein klarer 3:0 Sieg gegen Mia Federkeil aus dem Saarland zu Buche. Mit 4:1 Siegen zog Fischer in die Zwischenrunde um Platz 1-16 ein, wobei die Niederlage gegen Bondarenko-Getz mitgenommen wurde. Die Ostälblerin stand dann in der Zwischenrunde Lisa Göbecke (Oberliga Damen, 14 Jahre) gegenüber. Nach gewonnenem ersten Satz und einem in der Verlängerung knapp verlorenen 2. Satz unterlag Fischer mit 1:3. Im letzten Zwischenrundenspiel konnte Fischer Alina Lich aus Bayern in 4 Sätzen bezwingen und kam damit in die Platzierungsspiele um Platz 9-12 gegen Franziska Brickl ebenfalls aus Bayern. Das Untergröninger Talent konnte sich wieder gegen eine 2 Jahre ältere Spielerin durchsetzen. Im Spiel um Platz 9 unterlag sie dann mit 0:3 gegen Mia Griesel aus Niedersachen. Mit einem starken 10. Platz wurden die Erwartungen bei weitem übertroffen und man darf gespannt sein, wie der Auftritt beim TOP24 Turnier in vier Wochen sein wird.

Bild Amelie Fischer vom TSV Untergröningen
Mit 12 Jahren unter den TOP10 der Schülerinnen (U15) in Deutschland
Die Neunstädterin Amelie Fischer, welche für den TSV Untergröningen in der Damen-Verbandsliga aufschlägt.

Bericht von Petra Henninger – TSV Untergröningen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/top48-rangliste-des-deutschen-tischtennisbundes/