Spielberichte vom 14. und 15.04.2018

Damen Landesliga

SV Erlenmoos – PSV Heidenheim 8:1

Deutliche Niederlage der PSV Damen im letzten Saisonspiel

Lediglich das Doppel Fleißner/Sträßle konnte an diesem Tag punkten wobei das andere Doppel kampflos an Erlenmoos ging.
Beim Stand von 1:1 gingen die nächsten 3 Spiele an Erlenmoos. Durch das im Anschluss kampflos abgegebene Spiel erhöhte Erlenmoos sogar auf 5:1. Danach verloren Moni Fleißner und Susi Eckstein ihre Spiele erst knapp im fünften Satz. Auch das nächste Spiel ging kampflos an die Gastgeber und somit war die 8:1 Niederlage besiegelt. Den Klassenerhalt sicherten sich die PSV Damen schon am vergangenen Wochenende und im September starten die Heidenheimerinnen mit neuer Spielerin in die nächste Landesliga-Saison.


Herren Landesliga

TTF Altshausen II – TV Unterkochen 9:6

Die Saison neigt sich dem Ende zu. Am vorletzten Spieltag ging die Reise, leider mit Ersatz, für den TVU zum Tabellenführer nach Altshausen. In den Doppelbegegnungen konnte der TVU mithalten, aber in den Einzelbegegnungen zeigte sich warum die Gastgeber so souverän die Tabelle anführen.

In den Eingangsdoppeln ist es den TVUler gelungen kurzzeitig mit 2:1 in Führung zu gehen. Für Doppel 1 mit Ebbers/Blessing war der Sieg gegen Nowotny/Wahl mit 3:0 Sätzen eine klare Angelegenheit. Bei unserem Doppel 2 mit Maier/Michalak wurde es deutlich spannender. Es ging bis in den fünften Satz, den die beiden TVUler letztendlich gegen Dachs/Jagst gewinnen konnten. Das Doppel 3 mit Single/Dietel konnte an die Leistungen der beiden anderen Doppel nicht anknüpfen. Sie verloren mit 0:3 Sätzen gegen Kiss/Busam.
Die ersten Begegnungen im vorderen Paarkreuz gingen an die Gastgeber. Raphael Blessing konnte seinen Erfolg gegen Wolfgang Jagst aus der Vorrunde nicht wiederholen. Der junge TVUler musste sich mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Patrick Ebbers hatte gegen Karl Dachs weniger Chancen und verlor mit 0:3.
Das mittlere Paarkreuz brachte für den TVU einen Sieg. Julian Michalak blieb in seinem Match gegen Petr Nowotny mit 0:3 chancenlos. Jörg Maier brachte mit seinem 3:1 Sieg über Zsolt Kiss den dritten Punkt.
Aus dem hinteren Paarkreuz kam ein weiterer Sieg. Stefan Single erkämpfte gegen Diethelm Wahl mit 3:1 Sieg einen weiteren Punkt. Aber nächste Niederlage folgte auf dem Fuß. Patrick Dietel blieb gegen Marco Busam mit 0:3 im Hintertreffen.
Bei Spielstand von 5:4 für Altshausen, kam das vordere Paarkreuz wieder an die Platte. An Platte 1 konnte Raphael Blessing seinem Gegner Karl Dachs nicht viel dagegenhalten und verlor mit 0:3 Sätzen. Patrick Ebbers konnten einen Satz gegen Wolfgang Jagst gewinnen, aber der Endstand hieß 3:1 für Altshausen.
Die nächste Partie aus dem mittleren Paarkreuz ging gleich im Anschluss verloren. Jörg Maier musste den sehr starken Petr Novotny eine 3:0 Niederlage einstecken. Die Gastgeber gingen 8:4 in Führung, aber Julian Michalak bereitete mit seinem 3:0 Erfolg über Kiss Zsolt dem Match kein Ende.
Mit seinem zweiten Sieg gegen Marco Busam holte Stefan Single das 8:6 und das Match wurde nochmals spannend. Gegen den Routinier Diethelm Wahl musste Patrick Dietel den Traum vom Sieg begraben. Der TVUler wurde klar bezwungen und die Niederlage von 6:9 stand fest.

Am kommenden Wochenende findet der letzte Spieltag statt. Dort wird der TVU in gegen den SF Schwendi eine gelungene Saison abschließen.


Herren Landesklasse

DJK Wasseralfingen – TSG Hofherrnweiler 4:9

Derbysieg für Hofherrnweiler
Bis zur Hälfte des Spieles konnte die DJK dem Favoriten aus Hofherrnweiler noch Paroli bieten, danach setzte sich der Favorit noch klar durch und gewann mit 9:4.

Bei den drei Doppelgewinnen ging die TSG Hofherrnweilter ein wenig glücklich mit 2:1 in Führung.
Danach wurden die Punkte im vorderen Paarkreuz geteilt wobei Udo Mangold sich gegen Jarkas durchsetzte und Jochen Henne klar gegen Bäcker verlor.Auch im mittleren Paarkreuz verlief die Partie ausgeglichen und Bereska verlor auf Seiten der DJK und Ilg gewann.  Im hinteren Paarkreuz glich Eckartsberg für die DJK zum 4:4 Zwischenstand aus. Danach verlor die DJK fünf Spiele am Stück. 

Für Wasseralfingen siegten Mangold/Henne, Mangold, Ilg und Eckartsberg

Bei Hofherrnweiler punkteten Bäcker/Eng, Leinmüller/Kistner, Bäcker(2), Jarkas, Eng(2), Kistner und Leinmüller


Herren Bezirksliga

SV Lauchheim –  DJK Ellwangen 8:8

Der SVL musst gleich auf zwei Stammkräfte verzichten und ging geschwächt in die Partie. Dennoch erwischte der SVL den besseren Start und führte nach den Doppeln mit 3:0.
Bis zum Wechsel erhöhte der SVL sogar auf 7:2 und das Spiel schien bereits entschieden. Doch die Ellwanger kamen immer besser ins Spiel und kämpften sich bis ins Schlussdoppel vor. Die Entscheidung fiel erst im Entscheidungssatz in der Verlängerung zu Gunsten der Gäste, die damit einen sehr glücklichen Punkte noch nach Hause holten.

Der SVL hat am kommenden Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht die Möglichkeit noch aus eigener Kraft die Abstiegsränge zu verlassen. Die DJK hat nur noch eine theoretische Möglichkeit den direkten Abstieg in die Bezirksklasse zu verhindern und muss auf Schützenhilfe hoffen.

Für Lauchheim siegten Wettemann/Bretz, Maier/Abele, Obele G./Tomic, Wettemann, Maier, Abele, G.Obele und Bretz

Bei der DJK punkteten Wagner/Weiß Bernd, Bernhard Weiß(2), Bernd Weiß(2), Oelgray(2) und L. Ilg

VfL Gerstetten – TV Unterkochen II 9:7

Zunächst sah es nach einem klaren Sieg des Tabellenführers aus Gerstetten aus. Der VfL gewann zwei der drei Auftaktdoppel und die ersten drei Einzel und führte zwischenzeitlich mit 5:1. Doch dann kam der TV besser ins Spiel und kam vor dem Schlussdoppel noch auf 8:7 heran. Im Schlussdoppel behielten die Gerstetter jedoch die Oberhand und sicherten sich so den Sieg.

Die Spiele für Gerstetten gewannen Böhler/Höfle (2), Bartha/Bauer, Böhler, Pusch, Höfle(2), Bartha und Baur

Für den TV Unterkochen holten die Punkte Schmid/Kratky, Schmid, Kratky, Abele(2), Sis und Buchstab


Herren Bezirksklasse

SC Unterschneidheim-TTC Neunstadt II 9:1

Der bereits als Meister feststehende SC Unterschneidheim hatte mit den Gästen aus Neunstadt nur wenig Mühe.

Es siegten Stefan Braun/Freißmann, Feldmeier/Werner Deeg und Baum/ Timo Braun in den Doppeln sowie Stefan Braun(2), Freißmann, Feldmeier, Baum und Werner Deeg in den Einzeln

Den Ehrenpunkt für Neunstadt erzielte Nass

TSG Giengen II – SC Hermaringen II 9:5

Im Endspiel um den Relegationsplatz hatte Giengen den perfekten Start und führte so nach den Doppeln mit 3:0. Hermaringen hatte in dieser Phase nicht viel entgegen zu setzen und so gingen die nächsten drei Spiele allesamt an die Giengener, ehe die Gäste den ersten Punkt zum 6:1 machten. Doch Hermaringen hatte noch nicht aufgegeben und kämpfte sich noch bis zum 8:5 heran. Im Anschluss machte Ernst Heiser in einem Fünf-Satz-Krimi den 9:5 Sieg für Giengen perfekt. Somit muss Hermaringen den Gang in die Kreisliga A antreten, während Giengen in der Relegation noch die Chance auf den Klassenerhalt hat.

Für Giengen siegten Grässle/Junginger, Friesen/Gold, Mieskes/Heiser, Friesen, Grässle(2) und Heiser(2)

Bei Hermaringen siegten Molnar, Groll(2), Wiesenfarth und Hörger

VfL Gerstetten II – TV Steinheim 9:4

Eine Überraschung gelang dem Tabellenletzten aus Gerstetten gegen den Tabellendritten aus Steinheim. Steinheim konnte zu Beginn zwei der drei Eingangsdoppel für sich entscheiden. Danach gewannen die Gerstetter im vorderen Paarkreuz beide Spiele, während im mittleren und hinteren Paarkreuz die Punkte geteilt wurden.
In der zweiten Einzelrunde musste der Steinheimer Prager verletzungsbedingt gegen Paul Danzer aufgeben. Bei Steinheim ging danach nichts mehr und der VfL gewann die folgenden Einzel zum 9:4 Endstand.

Für den VfL Gerstetten waren Baur/Zopp, Danzer(2), Baur(2), Schleicher(2), Zopp und Grüninger erfolgreich

Die Punkte für Steinheim holten Prager/Niederführ, Wörner/Vuksic, Schmid und Wörner

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-14-und-15-04-2018/