Spielberichte vom 10. und 11.03.2018

Damen Landesliga

 TTC Neunstadt – TSV Untergröningen II 3:8

Gleich zu Beginn mussten die neuformierten Doppel mit Theresa Preston und Miriam Kuhnle (gegen Kerstin Bühler / Melanie Deisinger), sowie Corinna Engel und Svenja Friedrich (gegen Ilona Fischer / Nadja Ullmann) ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren.
Auch Miriam Kuhnle musste im ersten Einzel trotz starken Ballwechseln Nadja Ullmann am Ende zum 3:1 Sieg gratulieren. Mit 0:3 lag das Kochtertal-Quartett zurück, ehe Theresa Preston (3:1 gegen Ilona Fischer), Corinna Engel (3:1 gegen Melanie Deisinger) und Svenja Friedrich (3:0 gegen Kerstin Bühler) den TSV wieder ins Spiel zurückbrachten und zum 3:3 ausgleichen konnten.
Nachdem Miriam Kuhnle in ihrem 2.Einzel einen 0:2 Satzrückstand gegen Ilona Fischer in einen 3:2 Sieg drehen konnte, ging das TSV-Quartett erstmals in Führung. Danach gelang es sowohl Theresa Preston als auch Corinna Engel und Svenja Friedrich ihre zweiten Einzelpartien zu gewinnen und die Führung auf 7:3 auszubauen. Miriam Kuhnle erspielte sich dann in ihrem letzten Einzel einen souveränen 3:0 Erfolg gegen Kerstin Bühler und setzte damit den Schlusspunkt zum 8:3 Erfolg.

Das letzte Saisonspiel bestreiten die TSV-Damen am 07.04. zuhause gegen die TSG Ailingen, bevor dann in der neuen Runde das “Abenteuer Verbandsklasse“ beginnt.

TSV Untergröningen
Einzel: Miriam Kuhnle(2), Theresa Preston(2), Corinna Engel(2), Svenja Friedrich(2)

TTC Neunstadt
Doppel: Ilona Fischer/Nadja Ulmann, Kerstin Bühler/Melanie Deisinger
Einzel:  Nadja Ulmann


Damen Landesklasse

SG Schrezheim – SC Staig II 6:8

Die Mannschaft aus Schrezheim und die Gäste aus Staig begegneten sich in einem Spiel auf Augenhöhe. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln  ging Staig mit 3:1 in Führung.   Die Heimmannschaft blieb dran, konnte aber leider nicht mehr ausgleichen, so dass Staig knapp mit 8:6 gewann.

Die Punkte für Schrezheim erkämpften Klein/Kurz, Hirth (2), Klein, Kurz und B. Schiele


Herren Landesliga

TV Unterkochen – TSG Ailingen 8:8

Für eine weitere Überraschung sorgte die erste Mannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Ailingen. Knapp, sehr knapp waren die TVUler daran einen weiteren Heimsieg gegen einen starken Gegner zu holen. Dennoch ist dem Unentschieden eher unter einem gewonnen Punkt einzuordnen als einem verlorenen.

Nach den Eingangsdoppeln ging der TVU mit 2:1 in Führung. Doppel 1 mit Blessing/Ebbers holten Satz gegen Schlewek/Spieß den ersten Sieg des Abends. Dagegen musste sich Doppel 2 mit Maier/Michalak gegen Iberl/Romer mit 0:3 Sätzen geschlagen geben. TVU Doppel 3 mit Heidler/Single mussten über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen, um endlich den zweiten Punkt mit ihrem Sieg über Baur/Pfaff für den TVU zu holen.
In den Einzelbegegnungen gingen die ersten beiden Partien aus dem vorderen Paarkreuz verloren. Patrick Ebbers musste sich gegen, die Nr1 aus Ailingen, Alfred Iberl sich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Raphael Blessing blieb gegen Michael Romer mit 0:3 Sätzen chancenlos.
Im mittleren Paarkreuz wurde sofort gekontert. Zunächst kam ein klarer Sieg, mit 3:0 Sätzen, von Jörg Maier über Karl Bauer. Mit einem weiteren 3:2 Sieg von Thomas Heidler über Andreas Schlewek gingen die TVUler wieder in Führung.
Aus dem hinteren Paarkreuz wurde ebenfalls ein weiterer Punkt für den TVU beigesteuert. Julian Michalak hielt mit seinem 3:1 Gewinn über Armin Pfaff weiterhin auf Abstand. Trotz starker Spielleistung verlor Stefan Single gegen Sandor Spieß und die Gäste schlossen wieder zum 5:4 auf.
Die zwei weiteren Partien im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Raphael Blessing gewann klar gegen Alfred Iberl 3:0 Sätzen. Mit Patrick Ebbers Niederlage gegen Michael Romer hielten die Gäste weiter den Anschluß.
Auch im mittleren Paarkreuz wurde kein Durchbruch erzielt. Jörg Maier gewann gegen Andreas Schlewek glücklich im fünften Satz mit 15:13, dagegen musste sich Thomas Heidler gegen den Abwehrspieler Karl Baur klar geschlagen geben.
Das hintere Paarkreuz hielt den knappen Vorsprung. Julian Michalak behielt gegen Sandor Spieß mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Stefan Single hatte keinen glücklichen Abend. Er musste sich auch in seinem zweiten Match gegen Armin Pfaff 1:3 Sätzen geschlagen geben.
Nun war wieder das Doppel 1 mit Ebbers/Blessing gefragt. Doch ihre Gegner aus Ailingen mit Iberl/Romer waren an diesem Abend eine Nummer zu stark, und die TVUler verloren mit 0:3 Sätzen.


Herren Landesklasse

TSG Hofherrnweiler – TSG Giengen 9:5

Giengen startete gut und war nach den Eingangsdoppeln durch Siege von Fetzer Jörg/Fetzer Reinhold und Saposchkow/Friesen mit 2:1 in Führung gegangen.
Danach gelangen aber nur noch Siege durch Jörg Fetzer(2) und Reinhold Fetzer. Die ausgeglichenere Mannschaft stellten die Hausherren aus Hofherrnweiler, die sich für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren konnten und noch relativ deutlich gewannen.

Sieger bei Hofherrnweiler: Bäcker/Eng, Bäcker, Jarkas, Eng(2), Kistner, Leinmüller(2) und Ehrmann.

DJK Wasseralfingen – FC Strass 4:9

Gegen eine ausgeglichene Strasser Mannschaft kämpfte die DJK aufopferungsvoll, jedoch setzte sich die spielerisch bessere Mannschaft durch.

Das Doppel Mangold/Henne gewann klar, genauso klar verlor das Doppel Ilg/Bajrami. Bereska/Eckartsberg hatte kein Glück und musste alle drei Sätze in der Verlängerung abgeben.
Danach gab es zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz und ein ausgeglichenes mittleres Paarkreuz, in welchem Ilg gewann und Bajrami verlor. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Hier zeigte Eckartsberg eine klasse Leistung und gewann 3:2. Norbert Bereska hätte nicht verlieren müssen, tat es aber.
Nach einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz durch einen klaren Sieg von Mangold, folgte eine ärgerliche Niederlage von Henne. Noch zwei verlorene Spiele von Bajrami und Ilg und das Spiel war verloren.

Für Wasseralfingen siegten Mangold/Henne, Mangold, Ilg und  Eckartsberg


 Herren Bezirksliga

TTC Victoria Härtsfeld´08 – SV Neresheim 9:6

Der TTC  mit dem dritten Sieg in Folge weiter auf der Erfolgsspur

Beim Nachbarschaftsduell des TTC gegen Neresheim mussten beide Mannschaften auf ihre Nr.2 verzichten. Die Victoria konnte den Ausfall besser kompensieren und gewann Dank eines überragenden vorderen Paarkreuzes knapp mit 9:6.
Besonders Martin Schmid zeigte die wohl besten Spiele seiner bisherigen Tischtenniskarriere und gewann beide Spiele souverän mit 3:0.  Diese Leistung war auch der Garant für den Sieg, denn die Neresheimer führten nach den Doppeln mit 2:1, auch im mittleren Paarkreuz waren sie  mit einer 3:1 Billianz überlegen. Das hintere Paarkreuz konnte bei der Victoria wiederum mit einer 3:1 Billianz überzeugen. Hier konnte Michael Sladek sein kleines Rückrunden Tief überwinden und seinen ersten Sieg einfahren, der auch den Siegpunkt bedeutete.

Für den TTC punkteten das Doppel Povilaitis/ Sladek im Doppel und in den Einzeln Povilaitis (2), Schmid (2), Jakl, Jagusch (2) und Sladek

Für den SV gewannen die Doppel Eifert/Mayer und Majer/Scherer und in den Einzeln Scherer, Mayer (2) und Kneule


Herren Bezirksklasse

PSV Aalen – SF Rosenberg 8:8

Beide Mannschaften mussten mit Ersatz antreten und spielten 8:8 unentschieden.

Die PSV-ler holten im vorderen Paarkreuz alle 4 Punkte und im mittleren Paarkreuz 3 Punkte.
Die Gäste waren im hinteren Paarkreuz und in den Doppeln überlegen.

Beim PSV Aalen gewannen T. Stürmer/Rünz, Erich Stürmer(2), Tobias Stürmer(2), Rünz und Knödler(2)

Bei Rosenberg waren Greiner/Greiner(2), Häberlin/Roth, Bertram, Schiele(2), Roth(2) erfolgreich

VfL Gerstetten II – TV Unterkochen III 9:4

Der VfL konnte alle drei Eingangsdoppel für sich verbuchen, so dass Gerstetten mit einem 3:0 Vorsprung in die Begegnung startete.
In den Einzeln dominierte der VfL Gerstetten das vordere und mittlere Paarkreuz mit 6 gewonnenen Spielen. Im hinteren Paarkreuz konnte der TV Unterkochen beide ausgespielten Begegnungen für sich entscheiden

Für den VfL Gerstetten gewannen Danzer/Zopp, Grüninger/Glombik, Waskow/Wick, Paul Danzer(2), Dominic Zopp, Claus Grüninger, Sascha Glombik(2)

Für den TV Unterkochen waren Uwe Knobloch, Siegfried Wiedemann, Patrick Dietel und  Bruno Thome erfolgreich

SV Mergelstetten – SC Hermaringen II 8:8

Das erwartet enge und ausgeglichene Match endete leistungsgerecht 8:8,

Neun mal musste in den Spielen der 5.Satz entscheiden. Hermaringen ging nach den Doppeln 2:1 in Führung.In den Einzeln wechselte immer wieder die Führung. Das Schlussdoppel konnte Mergelstetten zum 8:8 Unentschieden für sich entscheiden.

Die Punkte für Mergelstetten erzielten Streicher/Filipovic(2), Streicher(2), Filipovic(2) und Sudar(2)

Für Hermaringen siegten Groll/Wiesenfahrt, Basler/Hatzak, Molnar, Basler, Groll, Wiesenfahrt, Hatzak und Brezger

TTC Burgberg II – TV Steinheim 7:9

Nach dreieinhalb stündigem Match entschied der Tabellenvierte aus Steinheim die Partie knapp gegen den Tabellenzweiten aus Burgberg. Steinheim hatte den besseren Start und führte mit 3:2. Vor dem Paarkreuzwechsel holte Burgberg drei Siege in Folge und führte mit 5:4. Vier Siege im vorderen und mittleren Paarkreuz ebneten den Weg zum Steinheimer Erfolg. Burgberg kam zwar nochmal auf 8:7 heran, doch ein klarer Erfolg im Schlussdoppel durch Prager/Niederführ sorgten für 9:7 Erfolg für Steinheim.

Für Burgberg siegten Holzer/Holzer, M.Holzer, O.Holzer, Heim, Hirsch und Baamann(2)

Bei Steinheim punkteten Prager/Niederführ(2), Frank/Wörner, Prager(2), Sedlatschek, Niederführ, Frank und Wörner

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/spielberichte-vom-10-und-11-03-2018/