Bericht Württembergische Mannschaftsmeisterschaften 2018

TSV Untergröningen e.V. – Abteilung Tischtennis 

Württembergische Mannschaftsmeisterschaften

TSV Untergröningen mit 3 Teams am Start

TSV landet mit 2 Teams auf dem Podest und qualifiziert sich dadurch für die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften

Bei den am 12.05.2018 und 13.05.2018 ausgetragenen Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften konnte der TSV Untergröningen gleich mit 3 Teams an den Start gehen.


Mädchen U15-I – Platz 2

Bild TSV Untergröningen Mädchen U15

(v.l.n.r. Cristina Krauß, Miriam Kuhnle, Amelie Fischer, Lea Elzner)

Nach einer problemlosen Gruppenphase mit klaren 6:0 Siegen gegen Leutkirch, Gröningen-Satteldorf und Murrhardt kam es in der Zwischenrunde zum Duell gegen den TTC Bietigheim-Bissingen, welches ebenfalls überraschend klar mit 6:0 gewonnen wurde.
Damit kam es am Sonntag in der Endrunde (jeder gegen jeden) zu den Spielen gegen Aulendorf, Stuttgart und Neckarsulm.
Der Auftakt gelang mit einem 6:1 Erfolg gegen die SG Aulendorf, danach folgte die Begegnung gegen die DJK Sportbund Stuttgart. In einer hochklassigen und emotionalen Partie trennten sich die TSV-Mädchen mit einem 5:5 Unentschieden. Somit lagen vor der letzten Runde die Teams aus Neckarsulm (3:1), Untergröningen (3:1) und Stuttgart (2:2) sehr eng zusammen; Aulendorf (0:4) war zu diesem Zeitpunkt bereits aus dem Rennen um Platz 1 und 2. Ein Sieg oder Punktgewinn gegen Neckarsulm sollte möglich sein – und dann kam es wie es eben manchmal so kommt. Wieder hochklassige und emotionale Spiele – 2:0 Führung nach den Doppeln – zwischenzeitliche 4:3 Führung – und am Ende eine bittere 4:6 Niederlage. Schockstarre, Frust und Sprachlähmungen im TSV-Lager, da alle von Platz 3, dem verpassten Titel und der verpassten Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften ausgingen. Das andere Spiel der DJK Sportbund Stuttgart gegen die SG Aulendorf hatte niemand auf dem Schirm, für alle war klar – das ist eine klare Sache für Stuttgart, da zuvor sowohl Neckarsulm als auch Untergröningen dieses Spiel klar gewannen und bei Aulendorf “die Luft raus war”.
Dann der Aufruf zur Siegerehrung und plötzlich wurde der TSV Untergröningen auf Platz 2 aufgerufen – von Schockstarre, Frust und Sprachlähmung nun keine Spur mehr. Was war passiert? Völlig unerwartet spielte Stuttgart gegen Aulendorf 5:5 unentschieden und damit war Untergröningen und Stuttgart punktgleich – es wurden die Sätze ausgezählt und der TSV Untergröningen hatte 3 Sätze in der Endrunde mehr auf der Habenseite als die Stuttgarterinnen. Daher der Sprung auf den 2.Podestplatz.
Neben den Siegerinnen von der NSU Neckarsulm geht die Reise damit zu den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften nach Viernheim (10.06.2018). Dort spielen dann die beiden TTVWH-Vertreter (Neckarsulm, Untergröningen) zusammen mit jeweils einem Vertreter aus den Verbänden Baden sowie Südbaden um ein Ticket zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Es bleibt spannend.

Ergebnis TTVWH-Mannschaftsmeisterschaften Mädchen U15 I

Aufstellung TSV: Miriam Kuhnle, Amelie Fischer, Cristina Krauß, Lea Elzner

Gruppenspiele:
TSV TSG Leutkirch 6 : 0
TSV Spvgg Gröningen-Satteldorf 6 : 0
TSV TV Murrhardt 6 : 0
Zwischenrunde:
TSV TTC Bietigheim-Bissingen 6 : 0
Endrunde:
TSV TSG Aulendorf 6 : 1
TSV DJK Sportbund Stuttgart 5 : 5
TSV NSU Neckarsulm 4 : 6

Mädchen U15-II – Platz 7

Als “Ersatz-Team” in das Starterfeld nachgerückt, zeigte die 2.TSV-Garde was sie draufhaben – und das war mehr als nur “Ersatz“. Da die Mannschaft in den Gruppenspielen nur eine 3er-Gruppe hatte (Platz 1+2 kommt zur Ausspielung um Platz 1-8 und Platz 3+4 kommt zur Ausspielung um Platz 9-16) ging es gleich im ersten Spiel “um die Wurst”; d.h. darum den 2. Platz in der Gruppe zu belegen.
Gegen die SpVgg Weil der Stadt gingen dann gleich beide Doppel an den Gegner und die Mannschaft lag zwischenzeitlich 1:3 im Rückstand. Kräftig angefeuert steigerten sich die TSV-Mädels und konnten am Ende ein 5:5 Unentschieden erreichen; wichtig bei 20:17 Sätzen für das TSV-Quartett. Das zweite Spiel war die erwartet klare Angelegenheit für den Gegner von der NSU Neckarsulm, welcher den TSV`lerinnen eine 0:6 “Klatsche“ mitgab. Da die SpVgg Weil der Stadt ebenfalls gegen Neckarsulm mit 0:6 verlor, waren die TSV`lerinnen dank des besseren Satzverhältnisses auf Platz 2 in der Gruppe und konnten damit um die Plätze 1-8 mitspielen.
Im ersten Spiel wartete dann die SG Aulendorf; das Spiel endete mit einer 2:6 Niederlage, wobei alle 4 Akteurinnen gegen stärkere Gegnerinnen eine sehr gute Leistung zeigten.
In der Endrunde am Sonntag stand zuerst der TTC Bietigheim-Bissingen gegenüber. Wieder gute Spiele, aber am Ende eine knappe 4:6 Niederlage. Also Spiel um Platz 7 gegen die stärker eingeschätzte SpVgg Gröningen-Satteldorf und diesmal mit einem 6:4 Erfolg für die TSV`lerinnen.
Am Ende der 7. Platz für das TSV-U15-Team-II.

Ergebnis TTVWH-Mannschaftsmeisterschaften Mädchen U15 II

Aufstellung TSV: Yeliz Kocbinar, Lea Schimpf, Lotte Groß, Lara Elzner

Gruppenspiele:
TSV Spvgg Weil der Stadt 5 : 5
TSV NSU Neckarsulm 0 : 6
Zwischenrunde:
TSV TSG Aulendorf 2 : 6
Endrunde:
TSV Spvgg Gröningen-Satteldorf 6 : 4
TSV TTC Bietigheim-Bissingen 4 : 6

Mädchen U18 – Platz 3

Bild TSV Untergröningen Mädchen U18

(v.l.n.r. Clara Nieto, Julianna Wolf, Anja Reiner, Nina Feil)

Anders als bei den Mädchen U15 wo die Qualifikation für die Mannschaftsmeisterschaften über eine Bezirksausspielung erfolgt, erfolgt die Ausspielung der Mannschaftsmeisterschaften bei den Mädchen U18 mit 4 Teams aus den Verbandsklassen Nord und Süd (Platz 1+2 aus der Punktspielrunde).
Neben dem TSV Untergröningen waren dies der TTC Bietigheim-Bissingen, der VfR Altenmünster sowie der TSV Vellberg. Normalerweise qualifiziert sich auch hier Platz 1+2 für die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften, da jedoch im Vorfeld klar war, dass dazu kein Vertreter aus dem badischen Verband kommt konnten sich von den 4 Mannschaften 3 das Ticket sichern.
Im ersten Spiel stand auf der anderen Seite das Team vom VfR Altenmünster. Bei den Kochertälerinnen lief nicht gerade viel zusammen, auch ungewohnte Probleme mit den Plastikbällen und am Ende eine 4:6 Niederlage. Danach kam es zum Duell gegen den TTC Bietigheim-Bissingen, welche mit zwei Mädchen aus der 3.Bundesliga der Damen und 2 Mädchen aus der Oberliga der Damen an den Start ging – super Erfahrung für die TSV`lerinnen. Das Spiel mit 0:6 eine klare Angelegenheit für den TTC, dabei konnten Anja Reiner und Nina Feil Satzgewinne verbuchen. Nachdem auch der TSV Vellberg seine Spiele gegen Altenmünster und Bietigheim-Bissingen verloren hatte, kam es im letzten Spiel zum Endspiel um das letzte Ticket zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften. Zwei gewonnene Doppel legten den Grundstein zum 6:1 Erfolg gegen den TSV Vellberg und damit Platz 3 in der Endabrechnung.
Neben dem TTC Bietigheim-Bissingen, dem VfR Altenmünster geht auch hier die Reise zu den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften nach Viernheim (10.06.2018). Dort spielen dann die drei TTVWH-Vertreter zusammen mit einem Vertreter aus Südbaden um das Ticket zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Ergebnis TTVWH-Mannschaftsmeisterschaften Mädchen U18

Aufstellung TSV: Nina Feil, Clara Nieto, Anja Reiner, Julianna Wolf

TSV VfR Altenmünster 4 : 6
TSV TTC Bietigheim-Bissingen 0 : 6
TSV TSV Vellberg 6 : 0

Bericht von Petra Henninger – TSV Untergröningen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/bericht-wuerttembergische-mannschaftsmeisterschaften-2018/