Bericht Deutsche Meisterschaften Tischtennis U15

TSV Untergröningen e.V. – Abteilung Tischtennis

Amelie Fischer belegt Platz 5 bei den Deutschen Meisterschaften

Bild Amelie Fischer vom TSV Untergröningen

Am vergangenen Wochenende fanden in Dissen im Teutoburger Wald die Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen/Schüler statt.
Auf Grund ihrer Ergebnisse aus der aktuellen Saison für den TSV Untergröningen, ihrem 3. Platz beim internationalen Turnier in Mulhouse/Frankreich und ihrem hohen Trainingseinsatz im Landeskader wurde Fischer vom Verband Tischtennis Baden-Württemberg nominiert.
Die Erfolgsaussichten auf Siege waren für die erst 11 jährige Neunstädterin nicht sehr hoch, da sie sich Bundesweit mit den stärksten 48 Spielerinnen unter 15 Jahren messen musste. Die Topspielerinnen sind bereits bis in der 3. Bundesliga der Damen aktiv. In erste Linie ging es somit nicht um Siege, sondern  um Wettkampfpraxis auf hohem Niveau für weitere Aufgaben zu sammeln.
Es war auch ein Novum für  den TSV Untergröningen, der zum ersten mal in der Vereinsgeschichte eine Teilnehmerin für die Deutschen Tischtennis Meisterschaften stellen konnte.

Das Turnier startete mit dem Einlaufen der Teilnehmer mit Ihren Tischtennisverbänden, der Begrüßung und der Nationalhymne, was zu zusätzlicher Nervosität führte.

Im ersten Spiel der Gruppenphase traf Fischer gleich auf die favorisierte Laura Kaim, die für den SSV Schönmünzach in der Damen Regionalliga spielt. In einem äußerst spannenden Spiel konnte Fischer 2 Matchbälle im 5. Satz nicht nutzen und unterlag der in der Gruppe an Nr. 1 gesetzten Kaim.
Im 2. Spiel stand Amelie Fischer der Damen Verbandsligaspielerin Hannah Pollmeier vom TTV Hövelhof gegenüber. Pollmeier war dem druckvollen Angriffspiel von Fischer nicht gewachsen und unterlag in 3 Sätzen.
So kam es im 3. Spiel der Gruppe zu einem Finale, um den 2. Platz in der Gruppe gegen Milena Burandt / DJK Ettmannsdorf Damen Oberliga. Das Spiel war sehr ausgeglichen, jedoch hatte Burandt die besseren Aufschläge und gewann schließlich in 3 Sätzen.  Sehr ärgerlich waren nun die beiden vergebenen Matchbälle, welche das weiterkommen bedeutet hätten, so blieb es bei Platz 25 im Einzel.

Im Doppel spielte Fischer erstmals zusammen mit der Linkshänderin Cathrin Singer vom TTV Altenkunstadt/Bayern.
In der ersten Runde trafen die beiden auf Maiwald/Vehreschild (TTV Hövelhof/DJK Kleve). Nachdem die Abstimmung der Kombination aus Baden-Württemberg und Bayern immer besser wurde und sich beide immer besser ergänzten, konnte der erste Sieg  in 4 Sätzen eingefahren werden.
In der 2. Runde kreuzten sich die Wege erneut mit Laura Kaim, welche zusammen mit Ihrer Doppelpartnerin Ayumu Tsutsui  (TTC Staffel 1953) an Position 3 gesetzt war. Nach einem wiederum äußerst spannenden Spiel konnten Fischer/Singer ins Viertelfinale einziehen.
Hier fanden die beiden in dem eingespielten Doppel  Larissa Berger/Meng Li (TTG Bingen- Münster-Sarmsheim) die bessere Kombination und konnten somit einen nicht erwarteten 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften erspielen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/bericht-deutsche-meisterschaften-tischtennis-u15/