Bericht Bezirksmeisterschaften der Jugend 2018

In der Wentalhalle in Steinheim fanden die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Ostalb statt. Über 220 Teilnehmer insgesamt kämpften in diversen Klassen um den Bezirksmeistertitel.
Alleine bei den Jugendbezirksmeisterschaften waren es 122 Teilnehmer.

Mädchen

Bei den Mädchen waren es 25 Teilnehmerinnen. Da es in den einzelnen Klassen zum Teil nur wenige Meldungen gab, wurden einige Mädchenklassen zusammengenommen, aber getrennt gewertet. So hatte jede Altersklasse seine Bezirksmeisterin.

Bei den Mädchen U11 setze sich Rebekka Braun vom SC Unterschneidheim durch.

Mädchen U11 Einzel
Mädchen U11 Einzel

Lara Lorenz vom TSV Westhausen wurde Bezirksmeisterin bei den Mädchen U12.

Ebenfalls den Pokal in die Höhe strecken durfte Jana Balaton vom TTC Burgberg bei den Mädchen U13.

Mädchen U12 und U14 Einzel
Mädchen U12 und U14 Einzel

Die U14 und U15 Konkurrenz war ganz in Händen vom TSV Untergröningen. U14 Meisterin wurde Lotte Groß und Yeliz Kocbinar war bei den U15 siegreich.

Am Sonntag spielten die Mädchen U18 ihre Bezirksmeister aus.
Hier siegte Anja Reiner vor ihrer Teamkollegin vom TSV Untergröningen Lea Elzner.

Mädchen U15 und U18 Einzel
Mädchen U15 und U18 Einzel

Bei den Doppeln wurden 3 Altersklassen ausgespielt.
Bei den U12 Mädchen siegten Rebekka Braun/Sina Köninger vom SC Unterschneidheim.
In der Altersklasse U15 holten Lotte Groß/Yeliz Kocbinar vom TSV Untergröningen den Titel.
Bei den Mädchen U18 siegte Anja Reines (TSV Untergröningen) zusammen mit Anja Spieweck (TSG Hofherrnweiler) vor dem Doppel Lea Elzner/Lea Schimpf (TSV Untergröningen).

Jungen

Für die Einzel- und Doppelwettbewerbe haben sich insgesamt 97 Jungen angemeldet. Sie wurden ihrem Alter entsprechend den einzelnen Konkurrenzen zugeteilt. Die Jungen U18 wurden zusätzlich gemäß ihrer Stärke (QTTR-Wert) in A und B aufgeteilt.

Bei den Jungen U11 wurde mit 20 Teilnehmern der Titel ausgespielt. Hier siegte Hasan Jarkas (TSG Hofherrnweiler) vor Marvin Fischer (TSV Untergröningen).
Mohamad Akra/Michael Schomburg von der TSG Hofherrnweiler holten sich den Titel im Doppel.

13 Teilnehmer gab es im Wettbewerb der Jungen U12.
Im Doppelwettbewerb siegten Sel Elit/Charles Kayser (TSG Hofherrnweiler) vor SvenNagel/Stefan Sing (VFL Gerstetten/SV Neresheim).
Michael Schomburg (TSGHofherrnweiler) war im Einzel siegreich. Auf den zweiten Platz kam Sven Nagel (VFL Gerstetten).

Jungen U11 und U12 Einzel
Jungen U11 und U12 Einzel

Bei den Jungen U13 waren 11 Spieler gemeldet. Auch hier kam der Bezirksmeister von der TSG Hofherrnweiler. Denis Boric holte sich hier den Titel vor Hannes Wolfensberger (SV Neresheim).
Im Doppel holte sich HannesWolfensberger zusammen mit seinem Partner Emilio Pfeuffer den Titel. Hier wurden David Forner/Jonas Prenting (SC Unterschneidheim/PSV Heidenheim) zweite.

Wieder ein paar Spieler mehr waren es bei den Jungen U14,nämlich 17.
Wie sollte es auch anders sein, der Bezirksmeister kam wieder aus Hofherrnweiler. Christian Lange siegte vor Samuel Maier (PSV Heidenheim).
Im Doppel kam der Bezirksmeister vom TV Neuler. Valentin Kenntner/FelixSchreckenhöfer waren vor Julian Bauder/Valentin Häussler (TSG Abtsgmünd) erfolgreich.

Koray Kocacimen(TSG Hofherrnweiler) holte sich den Bezirksmeistertitel bei den Jungen U15 vor Gerrit Heilig (TSV Westhausen) bei 12 Teilnehmern.
Auch im Doppel war Koray Kocacimen mit seinem Partner Christian Lange erfolgreich. Den zweiten Platz erreichte Maurice Jezek/Samuel Maier (PSVHeidenheim).

Jungen U13 bis U15 Einzel
Jungen U13 bis U15 Einzel

Den einzigen Bezirksmeister der nicht aus Hofherrnweilerkam, gab es bei den Jungen U18 B. Hier siegte Fynn Bausch (TSV Altheim) vor David Böss (SV Neresheim).
Den Titel im Doppel holten Florian Braig/Benedikt Claus (TSV Altheim) vor Manuel Fritz/Marco Rüdiger (SV Neresheim). Bei den Jungen U18 B waren es 20 Teilnehmer.
Von der Teilnehmerzahl ganz schlecht besetzt waren die Jungen U18 A. Hier meldeten nur 4 Jugendliche. Diese zeigten aber ein hervorragendes Tischtennis.
Eine kleine Überraschung gab es bei der Titelvergabe. Bezirksmeister wurde Christian Lange. Dieser hatte tags zuvor auch den Titel bei den Jungen U14 geholt. Leo Jägerhuber, ebenfalls von der TSG Hofherrnweiler, wurde Vizebezirksmeister.
Diese beiden holten auch den Titel zusammen im Doppel. Hier wurde Benny Seibold/Daniel Sijaric (Heidenheimer Sportbund) Zweite.

Jungen A und B U18 Einzel
Jungen A und B U18 Einzel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tischtennis-ostalb.de/2018/bericht-bezirksmeisterschaften-der-jugend-2018/